Arschkarte - Heiko Thieß
4 Sterne Roman

Arschkarte – Heiko Thieß

„Arschkarte“ ist der erste veröffentliche Roman des Werbetexters Heiko Thieß. So ist auch sein Hauptcharakter Timo Feuer als Werbetexter tätig. Timo hat nur ein Problem. Seit dem ihn seine Freundin Lena verlassen hat und zu seinem Nachbar gezogen ist, ist Timo nicht nur alleine, sondern hört auch Tag für Tag das Glück von Lena und ihrem Neuen mit an. Nach über einem Jahr der Trauer möchte Timo nun Beziehungstechnisch so richtig durchstarten und sein Single-Leben genießen.

Der Leser begleitet Timo nun auf der Suche nach der passenden Frau. Die unterschiedlichen Versuche und Herangehensweisen, sowie natürlich die Unterstützung seiner Freunde dabei, lesen sich leicht und sind unterhaltsam.

Ich werde nie verstehen, wieso uns männliche Autoren von humorvollen Büchern immer mit einer „Kack“-Episode beglücken müssen. Ausschweifende Gedanken und eine detaillierte Erzählung rund ums Timo Toilettengedanken, fand ich weder unterhaltsam noch für die Geschichte sonderlich wertvoll.

Heiko Thieß lägt mit sehr viel Tempo los und stellt rasch und zügig alle notwendigen Charaktere vor. Dabei lässt er keinen Witz aus und stellt vor allem die Werbebranche als witzig und chaotisch dar. Das Buch ist Dank seines locker-flockigen Schreibstils super nach einem anstrengenden Tag zur Entspannung und leichten Unterhaltung geeignet.

Fazit:
Bei „Arschkarte“ wird man gut unterhalten. Amüsant und witzig geschrieben, ist das Buch leicht zu lesen und trägt zur Stimmungsaufheiterung bei.

2 Kommentare

  1. Hi Sabrina,

    ich hab das Buch auch bekommen und will nachher mit dem Lesen anfangen. Bin schon sehr gespannt und hoffe, dass mir viele Gedanken durch den Kopf gehen, die ich mit Anderen in der Leserunde teilen kann.

    Liebe Grüße
    Martin
    buchwellenreiter.blogspot.de

    1. Hallo Martin,

      dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß mit dem Buch. Ich werde weiterhin beobachten und vielleicht anhaken. Bin schon auf deine Eindrücke gespannte!

      Liebe Grüße
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.