Vorübergehend verschossen - Anke Maiberg
4 Sterne Chick-Lit & Liebesromane

Vorübergehend verschossen – Anke Maiberg

Die Handlung

Tim erwacht bei seinem Junggesellenabschied plötzlich in Las Vegas. Und das nur wenige Stunden vor seiner Hochzeit in Husum an der Nordsee. Sein Zwillingsbruder Felix muss für ihn einspringen. Felix heiratet also Nelli und fliegt mit ihr in die Flitterwochen, während Tim in Las Vegas mit seiner Jugendfreundin Doro versucht die versehentlich Spaßhochzeit annullieren zu lassen. Nelli ist von den neuen Seiten ihres Ehemanns begeistert und fiebert inzwischen der Hochzeitsnacht entgegen.

Meine Meinung

Der grobe Verlauf ist vorhersehbar und geübten Chick-Lit-Lesern wie mir vermutlich bereits nach dem Klappentext klar. Dennoch schafft es Anke Maiberg immer wieder mit schönen und witzigen Ideen den Leser zu überraschen.

Nelli ist eine absolut liebenswerte Person mit einem latenten Helfersyndrom. Dabei stellt sie das Glück und die Zufriedenheit der anderen vor ihr eigenes Leben. Aus falscher Dankbarkeit lässt sich dafür schon mal von ihrem Chef Ausnutzen, um ja nicht ihren Job zu riskieren.

„Du musst doch das Risiko eingehen können, glücklich zu sein.“

Die Zwillingsbrüder Tim und Felix sind optisch mehr als ident, dennoch schlummern zwei grundverschiedene Charaktere in ihnen. Der chaotische, spontane Tim und der besonnen, durchgeplante Felix. Eine klassische Verteilung, die aber dennoch hervorragend von Anke Maiberg umgesetzt wurde.

Der absolute Hammer in „Vorübergehend verschossen“ ist Oma Ilse, die Großmutter der Zwillingsbrüder. Mit viel Einfühlungsvermögen, aber auch mit einer gehörigen Portion Direktheit sorgt sie für viele Lacher und lenkt die Geschichte.

Anke Maiberg schafft es idyllische Bilder im Kopf entstehen zu lassen und sorgt dafür, dass ich mich als Leser wohlfühle. Gespickt mit witzigen Pointen wird das Buch zur Lesefreude.

Vorübergehend verschossen - Anke Maiberg

Fazit

Ein tolles Buch mit viel Liebe und Humor. Dennoch muss ich schweren Herzens für den vorhersehbar Faden einen Stern abziehen. Wenngleich Anke Maiberg immer wieder unerwartet Anekdoten einbaut, ist der grobe Verlauf von Anfang an klar. „Vorübergehend verschossen“ ist ein schönes, leichtes, sommerliches Wohlfühl-Buch.

 

Anke Maiberg und der Bastei Lübbe Verlage haben mir das Buch vorab zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Rezension wurde davon nicht beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.