Mattscheibe & Herzflimmern - Emma Peony
4 Sterne Chick-Lit & Liebesromane

Mattscheibe & Herzflimmern – Emma Peony

Katja befindet sich voll auf Erfolgskurs. Mit Fluffi hat sie den perfekten Mann an ihrer Seite gefunden hat. Nun hat sie auch noch einen tollen neuen Job als Redakteurin beim Fernsehsender Herz TV. Doch plötzlich geht alles schief und Katja wird in die Zuschauer-Redaktion versetzt. Nun muss sie sich tagtäglich von Zusehern anmotzen lassen, die sich über das Programm beschweren. Diesen Ärger nimmt sie mit nach Hause und wird immer unglücklicher. Und so geht es nicht nur beruflich sondern auch privat steil bergab.

„Mattscheibe & Herzflimmern: Wie das Fernsehen mein Liebesleben ruinierte“ ist das Debüt der Autorin Emma Peony. Mit Stichtag heute konnte ich in keiner der gängigen Plattformen eine Rezension entdecken, was mich etwas verwundert. Ich hoffe, dass sich das bald ändert und das Buch viele Leser findet.

Katja sprüht vor Energie und Lebensfreude. Zumindest noch am Anfang. Aufgrund einiger Geschehnisse geht alles schief und sie versinkt in Selbstmitleid. Der Autorin gelingt es diesen Teufelskreislauf geschickt darzustellen. Als Leser kann man nachvollziehen warum sich Katja so verhält und sieht selbst oft keinen Ausweg mehr.

„Was konnte, sollte, durfte man für einen Job machen? Sich einmal die Gesichtshaut abziehen lassen, um sie dann neu hinter den Ohren zu vertackern? Wie viele Berufe erfordern es eigentlich, dass man sich verbeigt und verändert? Und letzten Endes: Ist es das wert?“
Emma Peony

Die skurrilen Kollegen beim Fernsehen sorgen für den ein oder anderen Schmunzler. Bei den Anrufen der Zuseher hätte ich mir etwas mehr Abwechslung gewünscht. Die Anrufe verliefen immer nach dem gleichen Schema. Auch wenn dies dann eher weniger unterhaltsam ist, ist es vermutlich die Realität.

Mein absoluter Liebling war allerdings Fluffi. Bereits die Beschreibung seines äußeren gefiel mehr sehr gut. Endlich mal kein Schönling, sondern einfach ein normaler sympathischer Mann. Seine gute Laune, Lebensfreude und Energie wirkte ansteckend auf mich.

Fazit:
Eine gelungenes Debüt – Emma Peony überzeugt mit Witz und einer unterhaltsamen Geschichten einer jungen Frau, der auf dem Karriereweg so einige Steine in den Weg gelegt werden und die droht den Blick für das Wesentlich zu verlieren. Ich kann dieses Buch jedem Liebhaber von unterhaltsamen Büchern nur weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.