Posts in 4 Sterne

Die Tote im Stadl – Stefan Maiwald

Anfang Dezember ist die Wintersaison in Bad Kleinkirchheim im vollen Gange. Der Wiener Chefinspektor Wendelin Kerschbaumer hat den beschaulichen Ort für seinen Urlaub ausgewählt. Erholung, Sport und eine Diätkur stehen auf seinem Programm. Doch als plötzlich eine Leiche gefunden wird, ist es mit Kerschbaumers Urlaub schnell vorbei. Zwischen Pistengaudi und Hotellerie ermittelt der Chefinspektor mit seinen Kärntner Kollegen. Wer hat ein Interesse am Tod der jungen Slowenien? Ein übereifriger Journalist setzt dem Ermittlungsteam ganz schön zu. Neben der Aufklärung des Mordes müssen sie sich bemühen wieder aus den Schlagzeilen zu… Read More

Nur wer sichtbar ist, findet auch statt – Tijen Onaran

Personal Branding ist in allen Bereichen und Branchen relevant. Denn Personal Branding findet statt – Egal ob du es aktiv betreibst und gezielt lenkst oder eben so bist wie du bist. Die Menschen verbinden gewisse Eigenschaften und Themen mit dir. Diese kannst du durch Personal Branding gezielt steuern oder lässt es eben unbewusst geschehen. Egal ob Berufsanfängerin, Managerin, Führungskraft oder Arbeiterin – wenn du weißt wofür du stehst, kannst du dir nicht nur deine eigene persönliche Marke aufbauen, sondern wirst dich auch viel wohler in deiner Haut fühlen. Dabei geht… Read More

Just like you – Nick Hornby

Die Handlung Die linksliberale 42-jährige geschiedene Lucy lebt mit ihren beiden Kindern in London. Der 22-jährige Aushilfsmetzger und Fußballtrainer Joseph ist politisch nicht interessiert. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Dennoch oder gerade deswegen ziehen sie sich im vom Brexit dominierten London nahezu magisch an. Meine Meinung Der direkte, schnörkellose Schreibstil Nick Hornbys gefällt mir auch in „Just like you“ wieder sehr gut. Es ist nicht diese weichgespülte schöne Welt, wie man sie von Instagram beinahe schon gewohnt ist. Hornby ist jedoch auch kein Schwarzmaler. Das ganze Normale mit all… Read More

Keine P@nik, ist nur Technik – Kenza Ait Si-Abbou

Mit „Keine P@nik, ist nur Technik: Warum man auf Algorithmen super tanzen kann und wie wir ihnen den Takt vorgeben“ nimmt Kenza Ait Si-Abbou die Angst vor der Technik. Denn diese ist aus unserem Leben kaum mehr wegzudenken und so lange wir ihr den Takt vorgeben, ist das auch ganz gut so. Um ein besseres Verständnis zu schaffen, erklärt Kenza wie Computer grundsätzlich funktionieren und wie man ihnen mit Hilfe von Algorithmen Befehle erteilt. Dafür verwendet sie verständliche Vergleich wie einen Umzug oder ein Kochrezept. Warum sie jedoch auf den… Read More

Tagebuch einer furchtbar langweiligen Ehefrau – Marie-Renée Lavoie

Die 48-jährige Diane wird, für sie völlig überraschend, von ihrem Ehemann verlassen. Sie fällt in ein tiefes Loch. Diesen Fall dürfen wir als Leser hautnah miterleben. Diane gibt sich ihrer Wut hin und macht dabei auch vor dem Vorschlaghammer nicht Halt. Kleine Rachefeldzüge und ausgiebige Weinpartys mit ihrer besten Freundin dürfen natürlich nicht fehlen. Marie-Renée Lavoie schafft es sehr gut diesen Schmerz, das Unverständnis und die Überforderung mit der plötzlichen und gravierenden Veränderungen im Leben von Diane zu beschreiben. Nach all den Jahren der Ehe muss Diane nun herausfinden wer… Read More

Alle, außer mir – Francesca Melandri

In „Alle, außer mir“ bereitet Francesca Melandri mit schonungsloser Direktheit die italienische Geschichte mit dem Schwerpunkt des Abessinenkriegs (heutiges Äthiopien) auf. Ihrem Roman legt sie eine Familiengeschichte über 3 Generationen zu Grund.

Read More

Ich bleibe hier – Marco Balzano

Trina entscheidet sich „Ich bleibe hier“. Allen Widrigkeiten zum Trotz bleibt sie mit ihrer Familien im idyllischen, Südtiroler Bergdorf. Denn von 1939 bis 1943 wird die deutsch-sprechende Bevölkerung vor die Wahl gestellt. Nach Deutschland auswandern oder als Menschen zweiter Klasse hier bleiben.

Read More