3 Sterne Chick-Lit & Liebesromane

Und plötzlich war es Liebe – Lea Falconi

Für Heidi wird die Reise nach Sylt anlässlich ihres ersten Hochzeittages zum absoluten Alptraum. Plötzlich sitzt sie weinend am Strand im Regen und wird von einem Unbekannten zu einer Tasse Kakao eingeladen. Und so beginnt eine gemeinsame Reise der beiden verlorenen Seelen.

Die Geschichte startet sehr gut und Heidi, sowie natürlich auch ihre Hündin Blümchen waren mir gleich sympathisch. Heidi versinkt im Selbstmitleid und lässt sich nur schwer aus ihrem Liebeskummer erretten. Die Geschichte rund um den Unbekannten ist schön beschrieben. Leider ist er derart zurückhalten und geheimnisumwoben, dass man als Leser nicht wirklich mit ihm warm wird.

Vor allem die Landschaftsbeschreibungen oder auch die tolle Beschreibung von Barcelona und seinen Sehenswürdigkeiten sind sehr eindrucksvoll. Da gerät die Geschichte oft in den Hintergrund.

Das Cover wirkt etwas lieblos und schnell zusammen geklickt. Gerade aufgrund der tollen landschaftlichen Beschreibung oder auch der relevanten Szene auf Sylt im Regen ist hier wesentlich mehr Potential gegeben.

Leider beinhaltet das Buch noch einige Tippfehler und eine Runde im Korrekturrat wäre sinnvoll. Dies stört den Lesefluss und ist ärgerlich. Dennoch habe ich Verständnis, dass es für Self Publisher nicht immer leicht ist. Zusätzlich würde mir eine Unterteilung in Kapitel gut gefallen. Es folgt Absatz auf Absatz und das Buch geht in einem Zug weiter. Mit einer Unterteilung hätten die Leser auch mal Zeit zum Durchatmen.

Fazit:
Nette, unterhaltsame Geschichte für zwischendurch. Leider stimmt das Drumherum noch nicht wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.