Die Angst des Tormanns beim Elfmeter - Peter Handke
4 Sterne Roman

Die Angst des Tormanns beim Elfmeter – Peter Handke

„Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“ war für mich das erste Buch von Peter Handke. Lange Zeit schon halte ich nach diesem Buch Ausschau und fand es schließlich am Lions Club Flohmarkt in Wieselburg. An diesem verregneten Montag schnappte ich mir schließlich das Büchlein und hatte es auch rasch durchgelesen.

Nur aufgrund der Blicke seiner Kollegen weiß der Monteur Josef Bloch sofort, dass er gekündigt ist und verlässt auf der Stelle die Baustelle. Nach den ersten Tagen in Wien reist er schließlich zur Grenze und der Leser begleitet ihn in den kommenden Tagen.

Bloch ist ein sehr genauer Beobachter. Er nimmt Gegenstände und Formen intensiver, ja krankhaft war. Immer wieder verfällt er in seine Psychose und ein normales Leben ist aufgrund der intensiven Wahrnehmung für einige Momente nicht möglich. Nichts was Bloch sieht ist dem Zufall überlassen, alles ist Absicht. Es handelt sich um Zeichen, die er nur mehr richtig deuten und interpretieren muss.

Ohne viel Schnörkel oder Füllwörter berichtet Handke in knappen Sätzen das Geschehen. Man hat das Gefühl, dass so unglaublich viel passiert obwohl eigentlich fast gar nichts passiert.

Der Titel „Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“ hat schon viele Leser (so auch mich) in die Irre geführt. Zwar war Bloch früher ein bekannter Tormann, allerdings wird dies nur in einem Satz erwähnt. Erst zum Schluss, auf der letzten Seite, beschreibt er das Gefühl bzw. die Angst des Tormanns beim Elfmeter. Für mich war dies eine der besten Stellen im gesamten Buch.

Fazit:
So wie bei vielen Klassikern, muss man den Buch Raum lassen um sich zu entwickeln. Man sollte sich die Zeit nehmen das Buch auf einen wirken zu lassen und etwas genauer in sich hineinzuhorchen. Es lohnt sich genauer hinzuschauen und es nicht bloß aufgrund des doch sehr eigenwilligen Schreibstils von Peter Handke in eine Schublade zu verfrachten. So sieht man vielleicht, dass es sich bei „Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“ um eine sehr eindringliche Beschreibung eines Menschen und sein schweres Leben mit einer Psychose handelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.