Power Women - Geniale Ideen mutiger Frauen
3 Sterne Ratgeber

Power Women – Geniale Ideen mutiger Frauen

Der Inhalt

25 mutige Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, werden in „Power Women – Geniale Ideen mutiger Frauen“ vorgestellt.  Angefangen von Kleopatra (69 v. Chr. – 30 v. Chr.) bis zu Malala Yousagzai (1997) wird ein großer zeitlicher und kultureller Bogen gespannt. Alle waren/sind sie der Meinung, dass Männer und Frauen ebenbürtig sind und haben dies auf ihre ganz eigene Art und Weiße gezeigt.

Meine Meinung

Besonders die Aufmachung von „Power Women“ hat mir gefallen. Obwohl ich das Buch digital als pdf gelesen habe, haben mich die wunderschönen Zeichnungen in ihren Bann gezogen. In der Printausgabe sind diese Zeichnung, die sich teilweise auch über eine Doppelseite erstrecken, gewiss noch viel aussagekräftiger.

Von jeder Frau gibt es ein gezeichnetes Porträt auf einer ganzen Seite. Es wird versucht in ein-zwei Worten die Frau zu kategorisiere bzw. eine Idee zu geben, was die Dame so besonders macht. Zusätzlich werden in einem kurzen Absatz die wichtigsten Dinge zusammengefasst. Ein klassisches Management-Summary also. Wer es dann genauer wissen will, bekommt noch einen Steckbrief und einen ausführlicheren Abriss auf einer Seite.

Mir gefiel das Konzept da ich so schnell einen Überblick erhielt. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass die Geschichten ein bisschen detailliert ausfallen. Was waren die Herausforderungen und Widerstände gegen die angetreten werden musste? Oder in welchen kulturellen oder zeitlichen Umständen ist die Lebensgeschichte einzuordnen? Manchmal werden diese Punkte aufgegriffen, aber leider nicht immer.

Power Women - geniale Ideen mutiger Frauen

Der größte Pluspunkt des Buches ist das hervorragend gezeigt wird, dass Frauen seit jeher tragende Rollen spielen. Dank der Interdisziplinarität zeigt sich dies ganz unabhängig vom Beruf(Krankenschwester, Extrembergsteigerin, Umweltaktivistin, Architektin,…), dem geografischen Wirkungskreis und den Lebensständen. Frau kann alles schaffen.Ein Buch, das motiviert.

„Meine Mutter hat immer gesagt, wenn jemand anderer Meinung ist als du, ist es wichtig, dass du ihm erst einmal zuhörst. Aber wenn du dann immer noch findest, dass du recht hast, musst du auch den Mut haben, zu deiner Meinung zu stehen.“
Jane Goodall – Seite 71

„Power Women – Geniale Ideen mutiger Frauen“ ist für Jugendliche und junge Mädchen ab 10 Jahren geschrieben.  Am Ende jedes Kapitel gibt es die Kategorie „Was würde xy tun?“ Dabei wird die Person in eine fiktive Situation geworfen und mit einem Problem konfrontiert, das junge Mädchen heute oftmals haben. Diese Probleme sind jedoch sehr willkürlich zugeordnet und umspannen ein breites Spektrum von Prüfungsangst, über Mobbing und Gruppenzwang bis Scheidung der Eltern. Die Antworten sind derart plump und oberflächlich, dass ich bezweifle, dass sie eine Hilfe darstellen. Es wird vergessen, dass die angesprochenen Probleme vielschichtig sind und nicht mit einem kurzen Absatz von 1-2 Sätzen gelöst werden können.

Fazit

★★★★☆

Auch wenn ich das Frage und Antwort Spielchen am Ende eines jedes Kapitels als wenig sinnvoll empfinde, ist „Power Women“ ein wichtiges Buch. Denn es zeigt, dass Frauen in allen Kategorie ebenbürtig mit Männern sind. Ja, wir Frauen sind großartig! Jede von uns!

Ich hoffe, dass viele Menschen (egal ob Mann oder Frau) dem Beispiel folgen und mehr über großartige Frauen gesprochen wird.

Werbung: NetGalley und der Ars Verlag haben mir eine eBook zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Rezension wurde davon nicht beeinflusst.

Let’s talk

Power Women – wer ist für dich eine echte Power Frau? Egal ob (noch) lebend, real oder fiktiv. Erzähle mir in den Kommentaren wer für dich eine wahre Power Women ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu