Verliebt gewinnt! - Nelly Berlin
3 Sterne Chick-Lit & Liebesromane

Verliebt gewinnt! – Nelly Berlin

Preis: Hier auf Amazon.de
Die Handlung

Matthews Brooks erfährt, dass er als Baby vertauscht wurde. Plötzlich eröffnet sich ihm eine inlt voller Luxus inklusive Yacht und jeder Menge Geld. Matthews will seine Eltern kennen lernen und dennoch wirkt der Reichtum ungewohnt und einschüchternd auf ihn. Als dann auch noch die Künstlerin Elsa in sein Leben stolpert ist das Chaos perfekt.

Meine Meinung

Ein vertauschtes Baby klingt auf den ersten Blick nicht nach einer wahnsinnig spannenden Idee bzw. nach nichts, was man nicht schon mehrfach gelesen hat. Da ich Nelly Berlins Schreibstil und ihre einfühlsamen, witzigen Geschichten jedoch sehr gerne mag, habe ich das Buch trotzdem gelesen. Und ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, dass die Baby-Vertausch-Sache in „Verliebt gewinnt!“ richtig gut in die Geschichte integriert wurde und vor allem am Ende sogar Sinn ergibt. Also nicht bloß alter Wein in neuen Schläuchen, sondern richtig gute, eigenständige Ideen.

Matthews Brooks ist ein sympathischer Charakter. Manchmal dachte ich mir, dass er fast schon zu gut ist. Mit seiner bescheidenen, bodenständigen und etwas zurückhaltenden Art, kam er sofort gut bei mir an. „Verliebt gewinnt!“ zeigt allerdings auch sehr deutlich, dass man manchmal für sein Recht einstehen muss, über seinen Schatten springen und sich aktiv holen was einem zusteht.

Verliebt gewinnt! - Nelly Berlin

Auch den weiblichen Hauptcharakter Elsa mochte ich sehr gerne. Mit ihrer etwas tollpatschigen Art lässt Elsa kein Fettnäpfchen aus. Sie ist ein einfach gestricktes, dafür aber umso liebenswerteres Mädchen. Elsa erfreut sich an den einfachen Dingen des Lebens und bringt mit ihrer weltoffenen, fröhlichen und kindlichen Freude die Welt um sie zum Strahlen.

Die Geschichte kommt gut und in Fahrt. Leider gibt es jedoch in der Mitte einen recht langen Teil, bei dem ich das Gefühle hatte, dass sich nicht wirklich was tut, beziehungsweise sich die Geschichte im Kreis dreht. Bei solchen Stelle merke ich dann immer, dass ich beginne immer schneller und schneller zu lesen. Es ist dann eher mehr ein überfliegen als ein richtiges Lesen. Doch zum großen Showdown nimmt die Geschichte wieder Fahrt auf und mündet in einem sehr schön durchdachten Finale.

Was ich ganz besonders liebe, wenn der Titel im Buch aufgegriffen wird. Und sei es nur um dem Leser am Ende ein zufriedenes Schmunzeln zu entlocken.

„Du kannst gar nicht anders als gewinnen. Du weißt doch, was man sagt: Verliebt gewinnt!“
98%

Während die Babyverwechslungsgeschichte mit einigen Überraschungen aufwartet, ist die Liebesgeschichte von Anfang an durch schaubar. Vielleicht hätte man den Schwerpunkt noch mehr auf die Verwechslungssache legen können und die Liebesgeschichte, als kleines Beiwerk, rascher voran treiben.

Fazit

★★★☆☆

„Verliebt gewinnt!“ lebt von den tollen Protagonisten Matthews und Elsa. Die beiden schaffen es dann auch, dass man über Schwächen in der Geschichte hinwegliest. Alles in allem ein leichte, unterhaltsame Lektüre für vergnügliche Lesestunden.

Das eBook wurde mir von Nelly Berlin zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Rezension wurde davon nicht beeinflusst.

Let’s talk!

Alter Wein in neuen Schläuchen: Hast du auch schon mal ein Buch gelesen, bei dem du dachtest der Plot ist nichts großartiges neues und dann ähnlich positiv überrascht wurdest wie ich?

Mehr von Nelly Berlin auf Lesefreude

4 Kommentare

  1. Na, das klingt nach einem Buch für mich. Ich mag solche leichten Romane. Auch wenn ich mich oft frage, warum ich sowas lese, wenn ich doch auch was Anspruchvolles lesen könnte. Aber die Antwort ist wohl einfach: ich möchte mich beim Lesen entspannen und nicht zu viel nachdenken.

    Zu deiner Frage am Schluss muss ich echt nachdenken. Die meisten Bücher haben ein vorhersehbares Ende, manchmal wird noch ein Heiratsantrag gemacht (was ich immer sehr komisch finde, wenn die Charaktere erst seit gefühlt einem Tag zusammen sind, aber nun gut). Vermutlich hat mich das Ende von „Me Before You“ überrascht, nur leider nicht im positiven Sinne.

    1. Hallo Verena!

      Lesen ist für mich in vielen Situationen das richtig. So greife ich sehr gerne zu anspruchsvoller Lektüre, aber manchmal eben auch zu leichten Romane. Nach anstrengenden Arbeitstagen kann ich so perfekt abschalten.

      Liebe Grüße
      Sabrina

  2. Die Sache mit dem Titel, die im Buch aufgegriffen wird, ist mir gerade wieder einmal passiert. Auf einmal wurde mir bewusst, auf was sich der Titel bezieht und ich sitze da mit einem Grinsen im Gesicht :)

    #litnetzwerk-Grüße

    Daggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu