Die Liebe macht das Leben erst so richtig lebenswert

Categories QuerbeetPosted on
Frog Vorschaubild

Passend zum Valentinstag habe ich deswegen bei Bloggern und Autoren nachgefragt, was den der Valentinstag für Sie bedeutet. Ein romantisches Highlight im stressigen Jahr? Bloße Geldmacherei? So ist eine lustige Damenrunde mit Tami von little corner for my books, Kerstin, Nicole von Nicole liest, Tina Sprenzel und natürlich mir Sabrina von lesefreude zusammengekommen.
Viel Spaß mit meinem mini Valentinsspecial und viel Spaß mit den romantischen Buchtipps. Verratet mir doch in den Kommentaren was der Valentinstag für euch bedeutet und lasst auch gerne euren romantischen Buchtipp da?

Frogs cooking

Tami von little corner for my books
Puh, was der Valentinstag für mich bedeutet?
Es gibt eine Geschichte dahinter, die ich ganz süß finde. Valentin von Rom soll Paare getraut haben, obwohl es verboten war. Am 14.2. wurde er getötet. Natürlich finde ich die Trauungen süß, nicht seinen Tod. ;)
Ich liebe Kitsch, Romantik und die „übertriebene“ Liebe. Das zeigt sich auch in den Büchern, die ich lese – nämlich hauptsächlich Liebesromane. Daher finde ich die Idee, seinem Partner an diesem Tag etwas Gutes zu tun, sehr schön. Auch wenn man das natürlich an jedem anderen Tag des Jahres genauso kann.
Wenn ich einen Freund habe, freue ich mich, wenn ich den Tag mit ihm verbringen kann und wir uns eine Kleinigkeit schenken. Allerdings verkrieche ich mich auch nicht deprimiert zuhause, wenn ich Single bin. ;)
Zusammenfassend, ich finde die Idee vom Valentinstag schön, aber ein Muss ist es für mich nicht.
Als romantischen Buchtipp würde ich Stürmische Küsse von Maja Keaton vorschlagen. Das ist der erste Teil der Roseport Lovers Reihe, die einzelnen Bände sind in sich abgeschlossen, man kann sie also auch alleine lesen. Es ist ein wirklich süßes Buch!

Frogs in love

Kerstin
Valentinstag bedeute mir ehrlich gesagt nicht allzu viel. Mir ist es lieber, jeden Tag liebevoll und mit Wertschätzung und Respekt behandelt zu werden, statt einmal im Jahr eine wahnsinnig romantische Überraschung zu bekommen. Um jemandem eine Freude zu machen, brauche ich kein bestimmtes Datum. Mein Freund und ich machen uns immer wieder einmal kleine Geschenke, wenn wir gerade etwas sehen, von dem wir denken, dass es dem anderen gefallen könnte. Valentinstag, Jahrestag und ähnliches sind leider oft mit einem gewissen Zwang verbunden; und das mag ich nicht. Wer mich überrascht, sollte dies tun, weil er oder sie es wirklich will, und nicht weil ein bestimmter Tag ist. So halte ich es auch selbst.
Ihr merkt es bestimmt: so der klassische Romantik-Fan bin ich nicht. Aber das heißt natürlich nicht, dass ich nicht auch schon vor einem Buch förmlich dahingeschmolzen bin. Immer wieder gerne erinnere ich mich an „Die Einsamkeit der Primzahlen“ von Paolo Giordano. Darin geht es um Alice und Mattia, die eigentlich für einander geschaffen sind, aber sich beide nach traumatischen Erlebnissen in der Kindheit niemandem mehr richtig öffnen können. Sie sind wie Primzahlenzwilling – stets eng nebeneinander und doch durch eine Winzigkeit getrennt. Paolo Giordanos poetische Sprache, mit der er es schafft, durch eigentlich sehr schmerzlichen Erlebnissen Trost zu spenden, berührte mich tief.

i beg your pardon - Frog

Nicole von Nicole liest
Was der Valentinstag für mich bedeutet?
Für mich ist es im Grunde ein Tag wie jeder andere auch. Ich brauch keine 894804 Rosen und ich brauch kein Orchesterkonzert für mich allein! Ich freu mich, wenn jemand an mich denkt und mir ein Blümchen pflückt, bin aber auch nicht enttäuscht, wenn dies nicht so ist. Heuer verbringe ich den Valentinstag mit meinem Herzmann in einem Wellnesshotel – ich freu mich einfach auf die Zeit die wir gemeinsam haben, dies ist einfach unbezahlbar.
Mein Buchtipp: „Mein Herz wird dich finden“ von Jessi Kirby
Das Buch erscheint erst am 25. Februar – und ich sag euch eines, stürmt sofort in den nächsten Buchladen und kauft es euch. Eine wunderbar berührende, emotionale Liebesgeschichte, die bestimmt euer Herz berührt. [Rezension erscheint am 25. Februar bei Nicole liest]

Frösche mit Kamera

Sabrina von lesefreude ;)
Mir gefällt es gut, dass in den Medien über Liebe gesprochen wird und wir diese so hoffentlich wieder etwas bewusster wahrnehmen. Zu oft kommt man in Versuchung im stressigen Alltag die wirklich wichtigen und schönen Dinge, die man im Leben nicht wahrzunehmen und nicht zu würdigen. Deshalb versuchen wir auch immer den Valentinstag gemeinsam zu verbringen und gemütlich bei der traditionellen Valentinspizza die gemeinsame Zeit zu genießen.
Auf den kommerziellen Aspekt und die Geschenke kann ich allerdings gerne verzichten. Die Liebe und der Liebste sollten an jedem Tag wichtig sein und wert geschätzt werden und nicht nur einmal im Jahr.
Meine romantischen Valentinsempfehlungen sind „Herz über Kopf“ von Jo Platt und „Absatzschwierigkeiten“ von Sylvia Filz und Sigrid Konopatzki. Die beiden haben eine lustige Anekdote aus „Eingeladen und Abgeschleppt“ zum Valentinstag für euch zur Verfügung gestellt, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Zu guter Letzt natürlich den süßen Theo aus „Tante Lotti ist tot“ von Tina Sprenzel für die romantischen Krimi-Freunde unter euch. Weiterlesen lohnt, den Tina verrät euch was der Valentinstag für sie bedeuet.

Frog in love

Tina Strenzel Autorin der Brunnthaler G’schichten
Der Valentinstag ist für mich tatsächlich nur ein Nebengeräusch. Viel wichtiger finde ich es, seinen Lieben das ganze Jahr zu zeigen, wie sehr man sie schätzt. So freue ich mich wesentlich mehr über eine Blume für meinen Garten, die mir mein Mann spontan schenkt, als über einen Blumenstrauß am Valentinstag. Solche Gesten zeigen viel deutlicher, wie gut man sich kennt und wie gut man weiß, was seinem Partner eine Freude bereitet.
Natürlich hat dieses Brauchtum einen geschichtlichen Hintergrund, aber ich persönlich denke nicht, dass ich diesen würdige, in dem ich irgendwelche Geschäfte beflügle.
Unser Valentinstag sieht so aus, dass wir uns an diesem Tag ein klein wenig mehr zeigen, dass uns eine tiefe Liebe verbindet. Mit Gesten und Worten. Auf Geschenke verzichten wir beide bewusst.
Wenn mein Mann mich in den Arm nimmt, mir ein liebevolles „schönen Valentinstag“ ins Ohr flüstert, brauche ich keinen Blumenstrauß oder irgendwelche Pralinen. Die Liebe hat eine zu große Bedeutung für mich, als dass ich dies auf einen kommerziellen Tag verschränken möchte.

Frogs in bed

Vielen Dank an die Damen, dass ihr euch Zeit genommen hat!

So, und nun seid ihr dran. Her mit euren Buchtipps und verratet mir doch was der Valentinstag für euch bedeuet!

herzenstage

Danke Alexas_Foto für die süßen Froschfotos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu