Fruchtfliegendompteur - Christian Pokerbeat Huber
5 Sterne Roman

Fruchtfliegendompteur – Christian Pokerbeat Huber

In „Fruchtfliegendompteur“ erzählt Christian Pokerbeat Huber von dem ganz normalen Alltagswahnsinn. Wahnsinn, den wir alle kennen. Als einer der Letzten, die noch offline aufgewachsen und online groß geworden sind, kennt er ein Leben vor dem Internet. Ja, so was soll es wirklich einmal gegeben haben 😉

Überspitzt und super witzig bringt der Autor den Leser zum Lachen. Von der Gefahr Krankheiten zu googlen und plötzlich sterbenskrank zu sein, über schräge Menschen in der Straßenbahn bis hin zum Überlebenskampf beim Postamtbesuch, kennt Christian die schmerzvollsten Situation im menschlich Leben.

„Und ich übertreibe nicht, wenn es um meine Gesundheit beziehungsweise um eine vermeintliche, eventuell schwere Krankheit geht. Ich bin ein Mann und kann einiges ab.“
Christian Pokerbeat Huber

Dabei erkennt man sich erschreckend oft selbst wieder in den Geschichten. Und am Ende bleibt die Frage „Wie konnten wir den Aufstieg zur höchsten Spezies überhaupt schaffen?“. Als mäßig erfolgreicher Hip Hop Komponist hat Christian Pokerbeat Huber genug Zeit sich über solche und ähnliche Fragen Gedanken zu machen. Wie viel aus dem Buch autobiografisch ist, bleibt wohl Pokerbeats Geheimnis.

Fazit:
Ein vor Selbstironie triefendes Meisterwerk, in dem sich jeder wieder finden wird und das garantiert für jede Menge Lacher sorgt. Zu gute um hier großmächtig Worte zu schwingen. Von diesem Buch sollte sich jeder selbst ein Bild machen. Sollte Pokerbeats Komponier-Erfolg ähnlich wie der von Christian aus „Fruchtfliegendompteur“ sein, kann man ihm raten, dass mit der Musik endlich bleiben zu lassen und jede Menge neuen Stoff für uns Leser zu produzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.