„Guide me“ durch Deutschland – Individuelle Reisekarte

Categories Anzeige, Reisen und AusflügePosted on
Guide me Deutschland

Auf Städtetrips bin ich ein großer Fan von klassischen alten Straßenkarten und Stadtplänen in Papierform. Ich schlendere viel lieber mit einer derartigen Karte durch die Straßen, als mich via einem Kartendienst auf dem Smartphone durch die Straßen navigieren zu lassen.

Klar bekomme ich dann keine genaue Anweisung, wann ich in eine Straße abbiegen muss. Doch im Urlaub genieße ich es auf diesem Weg aufmerksamer durch die Straßen zu laufen. Und selbst das Suchen von Straßennamen macht mir Spaß. Dennoch ist das Smartphone natürlich mein treuer Wegbegleiter um mich im Notfall an den gewünschten Punkt zu navigieren.

Guide me - Landkarte und Poseter

Außerdem suche ich mir häufig mit dem Smartphone eine Adresse, eine Sehenswürdigkeit oder ein Restaurant, um anschließend mit dem gedruckten Plan dort hinzugehen. Oftmals gibt es derartige Stadtpläne kostenlos im Hotel oder der Touristeninformation. Werbung von Unternehmen rund um den Plan stellt die Finanzierung solcher Karten sicher. Hilfreich sind die Einschaltungen in den wenigsten Fällen und von einem Reisführer meilenwert entfernt.

Deshalb finde ich das Konzept der Guide Me Travel Map besonders spannend. Es ist nicht nur eine Karte, sondern auch zeitgleich ein Reiseführer. Nach der Reise wird Guide Me dann zu deinem individuellen Reiseposter. Ein richtig coole Idee, die ich mir unbedingt näher ansehen musste.

Guide me - Deutschland

Da sowieso gerade eine Reise nach Deutschland anstand, hat mir die liebe Nina von Guide Me eine Reisekarte zugeschickt. Vielen Dank dafür! Der erste Eindruck war sehr positiv. Nicht nur, dass sich die Travel Map sehr hochwertig angreift, sie ist auch sehr hübsch gestaltet. Die entsättigte Farbgebung und das so vorherrschende Grau wirken sehr edel.

Straßenkarte

Die Karte wirbt damit, dass sie ein besonders „Zip-it Open“ Verfahren hat, mit dem das Klappchaos der Vergangenheit angehört. Da ich noch nie wirklich Probleme hatte Karten zu falten, kann ich das nicht ganz nachvollziehen. Zudem sind Reisekarten für mich Arbeitsmaterial und ich falte sie gerne mal wild unabhängig von einem Falz, um den aktuell benötigten Ausschnitt vor mir zu haben.

Guide me Landkarte für Deutschland

Während auf der einen Seite eine sehr große Deutschlandkarte ist, gibt es auf der Rückseite eine Detailkarte der Bodenseeregion und einen Stadtplan von Berlin sowie Hamburg. Ich verstehe, dass es nicht möglich war einen Cityplan von jeder Stadt bereitzustellen. Dennoch hätte ich gerne auch noch eine Karte für München gehabt. Dafür hätte man die Detailkarte des Bodensee weglassen können. Gut, dass ist Geschmacksache. Da kann man es nie allen recht machen.

Reiseführer

Die restliche Rückseite ist dann mit dem „Reiseführer“ gefüllt. Die Tipps sind sehr oberflächlich und es hat nur wenig auf der Karte Platz. Es sind hauptsächlich jene Tipps, die man sofort bei einer Internetrecherche oder beim Durchblättern eines Buches zu Deutschland findet. Da gibt es wesentlich mehr Potential.

Guide me Deutschland - Wo gehts lang

Ich bin mir zudem nicht ganz sicher, wer die Zielgruppe der Karte ist. Die Texte sind alle in Deutsch. Unter „Gut zu wissen“ findet man den Tipp, dass man den Steckdosen-Adapter nicht vergessen soll. Sowohl für mich als Österreicher als auch natürlich für Deutsche ist dieser Tipp hinfällig. Bliebe also nur mehr der deutschsprachige Teil der Schweiz. Da Guide Me von einem Schweizer Verlag herausgegeben wurde, liegt dieser Verdacht ziemlich nahe.

Sehr gut gefallen mir die drei vorgeschlagenen Routen. Es wurde eine 7, 12 und 14 Tagestour quer durch Deutschland zusammengestellt.

Individuelles Reiseposter

Guide Me soll nach der Reise zu einem Reiseposter werden und die vielen (hoffentlich schönen) Erinnerungen festhalten. Neben dem klassischen Einzeichnen der Route, werden kleine Aufkleber (Smileys und Co) mitgeliefert. So kann man schnell seine Stimmung an dem jeweiligen Ort vermerken oder auch mit einem Bierkrug die Erinnerung an einen feuchtfröhlichen Abend festhalten.

Guide me - Landkarte, Reiseführer und Poster in einem

Außerdem sind Bereiche vorgesehen, an denen man ein Foto einkleben kann. Auch auf der Rückseite ist Platz um sich kreativ auszutoben. Einerseits kann man sich hier die Eckpunkte der Reise notieren und einen Reiseplan erstellen. Andererseits gibt es ein kleines Gästebuch und Platz für drei Restaurantkritiken.

Das Gästebuch ist eine schöne Idee. Sollte man sich die Karte jedoch wirklich als Poster aufhängen, ist gerade dieser emotionale Teil nicht mehr zu sehen. Es wäre schön, wenn das Gästebuch auf der Vorderseite ist.

Den Teil für die Restaurantkritiken finde ich entbehrlich. Da man lediglich Platz für drei hat muss man sehr gut damit Haushalten. Nimmt man die drei besten oder soll man sich besonders negative Erlebnisse aufschreiben?

Guide me Deutschland

Fazit

Die Aufmachung und die Verarbeitung der Guide Me Deutschlandkarte ist absolut Top. Ein hochwertiges Produkt, das optisch mit sehr viel Liebe gestaltet wurde. Inhaltlich sehe ich Verbesserungspotential. Die Grundidee – Karte, Reiseführer und individuelles Reisposter – finde ich fantastisch.

Guide Me gibt es aktuell übrigens für Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Schweden, Italien und Spanien.

Die Guide Me Reisekarte für Deutschland wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

3 comments

  1. Liebe Sabrina,
    das ist eine sehr schöne, interessante und informative Rezension! Nun kann ich mir sehr gut vorstellen, wie die Karte und das Buch zu nutzen sind. Die Idee dahinter gefällt mir sehr gut. Und ich stimme dir zu, dass es wahrscheinlich nicht schlecht wäre, diese Karte evtl. auch auf Englisch zu veröffentlichen. Damit wäre der Kreis der Nutzer um ein vielfaches vergrößert und wahrscheinlich besser platziert. Der deutschsprachige Raum ist recht überschaubar.
    GlG, monerl

  2. Guten Abend Sabrina,

    Ich habe mir die Guide Me Karte für Großbritannien gekauft. Die Aufmachung der Karten ist optisch wirklich ein Hingucker und ich hoffe, dass ich meine Karte ggf Rahmen und an die Wand hängen kann (Aktuell in der Wohnung ein bisschen schwierig), aber die Karte läuft ja nicht weg.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    1. Hallo Chrissi!

      Hast du deine Karte denn auch schon mit einer persönlichen Note versehen oder steht deine Reise erst bevor?

      Liebe Grüße
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu