Kissing Chloe Brown – Talia Hibbert

Chloe Brown leidet an der chronischen Krankheit Fibromyalgie. Die Schmerzen und die Erschöpfung haben dazu geführt, dass sie völlig zurückgezogen im Haus ihrer Eltern lebt. Doch eines Tages kommt Chloe an einen Wendepunkt an und möchte ihr Leben lebenswerter machen.

Chloe zieht in ihre eigene Wohnung und möchte selbstbestimmt leben. Eine Liste soll sie dabei unterstützen ein „gewagteres“ Leben zu führen. Denn was für Chloe eine große Herausforderung ist und viel Mut erfordert, ist für die meisten von uns vermutlich ganz normal. Wie es der Zufall will, funkt ihr äußerst attraktiver Nachbar Red Morgan in Chloes Leben und stellt sich schon bald als perfekter Verbündeter heraus, um Chloes Liste abzuarbeiten.

Kissing Chlow Brown - Talia Hibbert

Ich hatte lange Zeit Schwierigkeiten die beiden Charaktere vor meinem geistigen zu visualisieren. Irgendwie passt der Charakter und die Optik für mich nicht ganz zusammen, zumindest was Red betrifft. Bei Chloe hatte ich weniger Schwierigkeiten.

Die Liebesgeschichte liegt auf der Hand, wenn man den sich den Klappentext zu Gemüte führt. Dennoch ist sie unterhaltsam und eine schöner Zeitvertreib mit dem ein oder anderen Kribbeln im Bauch.

Die Thematik der Fibromyalgie fand ich sehr spannend. Denn für Krankheiten, die man nicht so offensichtlich sieht, wie einen offenen Bruch, herrscht leider viel zu wenig Verständnis in unserer Gesellschaft. Auch Chloe hat damit zu kämpfen.

Sexszenen dürfen in einem Liebesroman natürlich nicht fehlen. Allerdings waren es mir in „Kissing Chloe Brown“ doch zu viele und vor allem für meinen Geschmack eine Spur zu einseitig. Last but not least ist das Ende einfach zu gut um wahr zu sein. Nicht nur Zuckerguss, sondern auch noch extra Schokostreusel und Schlagobers.

Kissing Chlow Brown - Talia Hibbert

Fazit

★★★☆☆

Eine unterhaltsame Liebesgeschichte für Zwischendurch mit der spannenden Thematik der chronischen Krankheit Fibromyalgie. Zu viel Sex und ein mehr als zuckersüßes Ende schwächen das Lesevergnügen jedoch etwas ab.

NetGalley und Forever Ullstein haben mir ein ebook zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu