Kakadu-Sommer – Franziska Erhard

Nach Kolibri-Sommer und Flamingo-Sommer nimmt uns Franziska Erhard in Kakadu-Sommer ein weiteres Mal mit nach Südfrankreich in den Club Bonnier. Es fühlt sich ein Stückchen an wie Heimkommen auf den schönen Campingplatz am Meer mit dem leckeren Essen und seinen tollen Shows zurückzukehren.

Die meisten Bücher enden, nach dem sich die beiden gefunden haben. Doch vom alltäglichen Zusammenleben und dem stetigen Arbeiten an einer Beziehung, damit diese auch nach Jahren noch glücklich ist, davon berichtet kaum jemand.

Iness und Frederic sind bereits seit ihrer Jugend ein Paar. Gemeinsam sollen sie das Familienunternehmen übernehmen. Doch die bevorstehende Hochzeit fühlt sich wie ein weiterer Schritt in einem perfekt vorgeplanten Leben für Iness an. Ist das der richtige Weg? Ist das der Weg den Iness beschreiten möchte? Ein Sommer als Kochhilfe im Club Bonnier soll Klarheit schaffen.

Kakadu-Sommer - Franziska Erhard

Diese Setting gefiel mir wahnsinnig gut. Sowohl beruflich als auch privat fragt sich Iness ob sie das richtig tut, ob es das ist was sie wirklich will. Zweifel die immer wieder mal hochkommen können und nur zu gut zeigen, dass alles stets in Bewegung ist und einer fließenden Veränderung unterliegt.

Zudem fand ich es toll wie Iness und Frederic versuchen an ihrer Beziehung zu arbeiten. Unser Wegwerfgesellschaft hat sich leider viel zu sehr auch auf die Beziehungsebene ausgewirkt. Anstatt an Beziehungen – egal ob Partner- oder Freundschaft – zu arbeiten, gehen wir den scheinbar leichteren Weg und brechen auf zu neuen Ufern.

Ich liebe die vielseitigen Protagonisten, die Franziska Erhard für ihre Bücher erschafft. Denn alle sind sie ganz besondere, einzigartige Menschen. So wie du und dich – so richtig aus dem echten Leben gegriffen. So ist Iness eine eher ruhige Person, die keine großen Parties braucht und Zeit alleine oder zweit genießen kann. Dass sie mancher als langweilig bezeichnen würden, zeigt nur wie oberflächlich unsere Gesellschaft ist.

Kakadu-Sommer - Franziska Erhard

Muss ich wirklich noch etwas zu Franziskas Schreibstil sagen? Mittlerweile sollte ein jeder bereits ein Buch von ihr gelesen haben und wissen wie viel Wärme Franziska rund um das Herzen und im Bauch erzeugt.

Fazit

★★★★★

Ich hoffe, die Vögel gehen Franziska nicht zu schnell aus. Denn nach Kolibri-, Flamingo- und Kakadu-Sommer möchte ich noch viele weitere Sommer im Club Bonnier verbringen. Das Lesen dieser Reihe fühlt sich wie Urlaub an. Einfach wundervoll und vermutlich eine meiner Top 3 Lieblings-Chick-Lit-Reihen.

Franziska Erhard hat mir ein ebook zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Let’s talk

Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass wir noch viele Sommer im Club Bonnier verbringen können und in den Kommentar eine Sammlung an Vögeln für Franziska als Inspiration erstellen!

Wie wär es den vielleicht mit Papagei oder Tukan-Sommer?

Mehr zu Franziska Erhard

Alles nur ..?! - Reihe

Club Bonnier - Reihe

Notting Hill - Reihe

1 Comment

  1. Franziska Erhard August 13, 2020 at 4:32 pm

    Danke
    Ich mag das Setting auch viel zu sehr, um gedanklich völlig damit abzuschließen

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu