Queen on Heels - Nina MacKay
3 Sterne Chick-Lit & Liebesromane

Queen on Heels – Nina MacKay

Mariella, Baroness von Württemberg, wird von ihrer Mutter zur Brautschau mit dem preußischen Prinzen gebracht. So reist die Familie zum preußischen Königshof und vor allem Mariellas Zwillingsschwestern sorgen dort mit ihren Streichen für jede Menge Aufsehen. Mariella möchte am liebsten mehr Zeit mit dem Stalljungen Alex verbringen. Als sie ihre Mutter in ein Familiengeheimnis einweiht, muss Mariella eine folgenschwere Entscheidung treffen.

Mariella ist eine sehr sympathische junge Frau. Trotz ihrer adeligen Herkunft wirkt sie sehr umgänglich und bodenständig. Besonders ihre flippige Art und ihr moderner Kleidungsstil haben mir im Kontrast zu der steifen Adelswelt sehr gut gefallen.

Nina MacKay spinnt ein Geflecht aus Intrigen rund um Adels- und Königshäuser. D die Geschichte in der heutigen Zeit spielt, fand ich sehr spannenden. Der Plot hätte sich auch für einen historischen Roman geeignet. Die Königsfamilie und vor allem die Herausforderungen als Baroness, die von einem moderneren Lebensstil bevorzugen würde, haben mir sehr gut gefallen.

Allerdings habe ich auch einige Kritikpunkte. Wie sooft hat mir auch hier das Tempo nicht wirklich zugesagt. Vor allem am Ende hat ich das Gefühl, dass die Geschichte unnötig in die Länge gezogen wurde. Der Mittelteil jedoch ist einfach spitze. Da passt alles – Tempo, Witz, Spannung.

So süß und auflockernd die Zwillinge mit ihren Scherzen auch waren. Irgendwann war es mir dann doch etwas zu viel.

Fazit:
„Queen on Heels“ ist Nina MacKays Debütroman. Trotz der komplizierten Intrigen und Familiengeheimnissen war die Geschichte schlüssig und es wurde ein guter Spannungsbogen aufgebaut. Leider fehlt gerade zum Ende hin etwas das Tempo und die Streiche der Zwillinge waren zu viel. Alles in allem ein sehr souveräner Debütroman, der allen mit einer ausgeprägten romantischen Seite sicherlich gefallen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.