Physik, Bionik & Mineralien zum Angreifen im Ökopark Hartberg
Reisen und Ausflüge

Physik, Bionik & Mineralien zum Angreifen im Ökopark Hartberg

Nach dem Bericht über das klassische Heimatmuseum in Langenlois, das wirklich ein Geheimtipp ist, habe ich heute ein ganz anders Museum für dich. Denn der Ökopark ist ein wahrlich modernes Mitmachmuseum.

Im Ökopark Hartberg gibt es viele lustige Experimente für Jung und Alt. Bei meinem Besuch tummelten sich fast nur Volksschulklassen im Experimentarium, denen es sichtlich genauso viel Spaß gemacht alles selbst auszuprobieren wie mir.

Experimentarium

Viele der Experimente im Experimentarium erinnerten mich an den Physikunterricht. Nur mit dem Unterschied, dass hier alles viel größer und lustiger ist, so wie zum Beispiel das Newton Pendel mit 5 riesigen Kugeln, die beruhigend hin und her schwingen und die Energie übertragen.

Experimentarium - Schwingungen - Ökopark Hartberg

Das Spiegelzeichnen war eine große Herausforderung. Man sieht ein Blatt Papier und den Stift spiegelverkehrt und muss eine vorgegebene Strecke nachfahren. Klingt einfach, ist aber ganz schön schwierig. Bedenkt man, dass Zahnärzte die meiste Zeit im Mund ihrer Patienten derart spiegelverkehrt arbeiten müssen, kann man sich nun vorstellen wie viel Übung Zahnärzte, ganz ungeachtet des medizinischen Wissens, benötigen.

Der Bubble Dom, ein riesiges Seifenblasen-Spiel-Paradies, erweckt das Kind in mir. Aber auch die diversen Spiegelexperimente in verzehrten Spiegel machen viel Spaß.

Angreifen und selbst experimentieren ist im Ökopark Hartberg erwünscht.

Die Energie spielt im Experimentarium eine große Rolle. Auf dem Rad strampelt man los um selbst Energie zu erzeugen. In diversen Experimente lernt man die verschiedenen Enerigearten und Antriebsformen besser kennen. Diese kleinen Experimente helfen mit einfachen Beispielen die teils komplizierte Theorie zu veranschaulichen.

Bionik

Der Bereich der Bionik hat mich besonders fasziniert. Ausgehend vom Traum der Menschheit zu fliegen, wurden die Grundaspekte der Bionik erklärt. Neben Vögel dienen auch Samen, die teils kilometerweit durch die Lüfte segeln, als Inspirationsquelle, um den Traum vom Fliegen zu realisieren.

Bionik - Was wir von Tieren lernen können? - Ökopark Hartberg

Die Teilbereiche der Bionik sind vielfältig – Neuro-, Evoluitons-, Werksstoff-, Konsturktions-, Sensor-, Verfahrens-, Organisations-, Anthropo-, Bau-, Bewegungsbionik. Es gibt kaum einen Bereich in dem wir nichts von den Tieren und der Natur lernen können. In der Organisationsbionik können wir beispielsweise von den perfekt organisierten Ameisen oder auch vom Ecosystem einer Waldlichtung lernen.

Teilbereiche der Bionik im Ökopark Hartberg

Der Nebeltrinker ist sehr spannendes Tier, das in der Wüste Namibias lebt. Mit der noppenartigen Struktur auf seinem Panzer fängt der Käfer Tropfen aus dem Nebel, der vom Atlantik in die Wüste zieht und kann diese anschließend verwenden. Eine Glanzleistung, die sich Menschen für Zelte und Dächer abgeschaut haben umso Wasser zu gewinnen.

Mineralien

In der Mineralienwelt wird veranschaulicht in welchen Bereichen unseres Lebens wir Mineralien verwenden. Schnell wird bewusst, dass ohne Mineralien unsere Welt eine ganz andere wäre. Keine Computer, keine Spiegel, kein Wecker, keine Fliesen,…

Mineralien im Alltag - Ökopark Hartberg

In langen Vitrinen sammeln sich verschiedenste Mineralien. Ich liebe die beruhigende Wirkung der Mineralien und könnte diese stundenlang betrachten.

Mineralienwelt im Ökopark Hartberg

Let’s talk

Es gibt viel zu entdecken im Ökopark im Hartberg. Spaß für Jung und Alt ist garniert. Vielleicht macht dir mein kleiner Einblick Lust den Ökopark in Hartberg selbst zu besuchen und deine eigenen Experimente durchzuführen. Kannst du mir lustige Museen empfehlen, die mehr Spielwiese und Unterhaltung sind als alte Gegenstände?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu