Wenn das so weitergeht, kauf ich mir ’ne Katze – Linette Carlson

Categories 4 Sterne, Chick-Lit & LiebesromanePosted on
Wenn das so weitergeht kauf ich 'ne Katze - Linette Carlson

Die Handlung

Mit Mitte 30 ist Steffi orientierungslos. In Steffis Leben tut sich nur sehr wenig, um nicht zu sagen nichts. Bei Beförderungen wird sie gerne übersehen und auch der Mann fürs Leben lässt sich nicht blicken. Ob Shoppen die Lösung ist? Vermutlich nicht. Doch die Teilnahme bei „Fashionista“ soll endlich für etwas Abwechslung in Steffis Leben sorgen.

Meine Meinung

Bei dem Titel und dem symapthischen Cover war für mich gleich klar, dass ich dieses Buch lesen muss. Als Drehbuchautorin und Texterin hat Linette Erfahrung im Umgang mit Worten. „Wenn das so weitergeht, kauf ich mir ’ne Katze“ ist nun in erster Chick-Lit Roman. Dabei bleibt sie mit der „Fashionista“-Thematik zumindest teilweise in dem ihr vertrautem Umfeld.

„Im Prinzip suche ich die ganze Zeit. Ich suche einen Mann, einen besseren Job, mich selbst, das Glück…“ „Und was hast du bisher gefunden?“ „Ab und zu einen guten Parkplatz!“
89%

Liest man die Erzählungen rund um die Dreharbeiten merkt man deutlich, dass sich die Autorin damit auskennt. Denn bis in einer Reality-TV-Show alles so natürlich und zufällig rüberkommt, sind viele, viele Takes notwendig. Diese Einblicke in die Dreharbeiten mit Normalsterblichen, die es nicht gewohnt sind vor der Kamera zu stehen, waren sehr spannend.

Ein Großteil des Buches befasst sich also mit den Dreharbeiten. Zu Beginn gibt es eine kurze Einleitung in der wir Steffi kennen lernen und sie bei ihrem Entscheidung für die TV-Show und dem Bewerbungsprozedere begleiten. Anschließend wird im Hauptteil jeder der 5 Drehtage ganz genau beschrieben.

Wenn das so weitergeht kauf ich 'ne Katze - Linette Carlson

Es geht dabei viel um die zwischenmenschliche Ebene und die fünf unterschiedlichen Frauen mit ihren Geschichten. Und natürlich um Steffi, die ihr Leben immer wieder mit den anderen vergleicht. Steffi ist unzufrieden mit dem was sie erreicht hat bzw. wo sie heute steht. Dabei zeigt sich schnell, dass die äußerlich schöne Fassade der anderen Mädels auch ganz schöne Risse hat.

Steffis Fashion-Ziel ist „Karrierefrau“. Doch was bedeutet Karriere heute? Muss Karriere immer seine eine Abteilung zu leiten oder besser gleich seine eigene Firma zu gründen. Wieso steht die berufliche Karriere so sehr im Mittelpunkt unseres Lebens. Und vor allem warum versucht uns die Gesellschaft dahin zu drängen, dass jeder eine derart gestaltete Karriere benötigt um glücklich zu sein? Irgendwann werden wir in einer Welt mit lauter Selbstständigen und Abteilungsleitern leben.

„Jede Mutter will, dass ihr Kind etwas erreicht, etwas aus sich macht. Und nicht, dass es gefühlt nur auf den Tod wartet.“
3%

Während die 5 Drehtage alle sehr detailliert beschrieben werden, geht es danach Schlag auf Schlag. Es werden Wochen übersprungen und die Tage recht knapp abgehandelt. Dies war natürlich notwendig um der Geschichte ein Ende zu geben, allerdings hat mich diese plötzlich gänzlich andere zeitliche Geschwindigkeit etwas irritiert.

Die Liebe darf natürlich in „Wenn das so weitergeht, kauf ich mir ’ne Katze“ nicht fehlen. Allerdings steht die Show im Vordergrund. Da diese einen so großen Teil der Geschichte einnimmt, hätte ich diese Thematik ganz gerne im Titel aufgegriffen. Als ich mich schon fragte wie der Titel überhaupt zu der Geschichte passen soll, wird er letzten Endes doch noch in der Geschichte aufgegriffen. Dies wirkt jedoch sehr stark konstruiert.

Fazit

★★★★☆

Mit den „Fashionista“-Dreharbeiten wird ein schöner Schwerpunkt gesetzt. Natürlich darf eine Liebesgeschichte rund herum auch nicht fehlen. Wenn gleich Steffi, ihre Entwicklung und die Suche nach dem Sinn in ihrem Leben im Vordergrund stehen.

Alles in allem eine sehr unterhaltsame Sommerlektüre mit lustigen Mädels und tollen Charakteren. Es zeigt sich, dass man dem ersten Eindruck nicht immer glauben schenken sollte. Und sich oft, egal ob in der Liebe oder in der Freundschaft, ein zweiter Blick bezahlt machen kann.

Linette Carlson hat mir ein eBook zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Let’s Talk

Shoppen – die Lösung für viele Probleme, eine gelungene Ablenkung in schweren Zeiten oder ein lästiges Übel, das von Zeit sein muss? Hast du Shoppen schon mal als Medizin verwendet und falls ja, hat es funktioniert? Erzähl mir davon in den Kommentaren.

2 comments

  1. Hallo,

    von Mode habe ich zwar 0,0 Ahnung und Shopping ist mir ein Graus, aber ich finde die Idee spannend, mal hinter die Kulissen des RealityTV zu schauen! (Am nächsten bin ich dem bisher gekommen, als eine amerikanische Freundin bei American Idol migemacht hat, also der amerikanischen Urversion von DSDS. Allerdings ist sie im Recall rausgeflogen!)

    Auch das Thema Karriere interessiert mich – mein Mann ist Lehrer, und wir fragen uns oft: muss denn wirklich jedes Kind Abitur machen und studieren, auch wenn es da keinen Bock drauf hat? Wären sie nicht zum Teil glücklicher mit Realschulabschluss und Lehre?

    Ich habe diesen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt.

    LG,
    Mikka

    1. Hallo Mikka!

      So nahe wie du bin ich noch nie an eine Fernsehsendung rangekommen. Insofern hat mir dieser Blick hinter die Kulissen wirklich gut gefallen.

      Ich denke nicht, dass jedes Kind Abitur braucht oder gar studieren gehen muss. Für manche ist das der richtige Weg doch für andere wiederum nicht. Dass heißt, dann ja auch gar nicht das diese Kinder/Menschen dumm sind oder weniger erfolgreich im Leben sind. Was auch immer dieser Erfolg genau ist. Jeder sollte seine Fähigkeiten nutzen und sich in den Bereichen betätigen, die ihn glücklich machen und wo er/sie Spaß hat.

      Auch wenn ich selbst studiert habe, gibt es viele Dinge, die ich nicht studiert habe und dennoch richtig gut kann. Wenn etwas Spaß macht und man mit Leidenschaft bei der Sache ist entwickelt man sich ohnehin weiter. So liebe ich Literatur, ganz ohne dies studiert zu haben. Immer mehr beschäftigte ich mich Literaturgeschichte, den Aufbau von Büchern, Stilrichtungen usw. Es macht mir einfach Spaß ganz ohne Studium.

      Liebe Grüße und danke für die Verlinkung
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu