Hasta La Pista - Sophia Monti
3 Sterne Chick-Lit & Liebesromane

Hasta La Pista – Sophia Monti

„Wie ein Blasebalg pumpte ich mich über die Luftröhre und die Bronchien bis zum letzten Lungenbläschen mit Rauch voll. Wennschon, dennschon. Doch leider schüttelte mich bereits im nächsten Moment ein fieser Hustenanfall und trieb mir die Tränen in die Augen.“

Die Handlung:

Anjas Leben geht den Bach runter. Ihr Freund betrügt sie, die Nachbarn sind schrecklich und schließlich bekommt sie auch noch Probleme im Job. Als ihr Ex Jan in einem klapprigen Bully nach Spanien aufbricht und so ihren gemeinsamen Traum verwirklicht, beschließt Anja kurzerhand mitzugehen.

Der Roadtrip:

Ich hatte die Hoffnung nun mit Anja und Jan quer durch Spanien zu kurven und viel über das Land und die Leute zu erfahren. Dies ist leider nicht der Fall. Rasch bleiben die beiden an einem Ort hängen und sind umzingelt von deutschen Auswanderern. Das finde ich sehr schade. Abgesehen davon gelingt es Sophia Monti allerdings eine unterhaltsame Auswanderer- / Sabbatical-Geschichte zu schreiben.

Der Schreibstil:

Mit viel Witz und Charme spinnt Sophia Monti in „Hasta La Pista – Wo die Liebe hinfällt“ eine humorvolle Geschichte. Die chaotische Anja sorgt für den ein oder anderen Lacher. „Hasta La Pista“ hat eine ungewohnte hohe Geschwindigkeit. Es passieren wahnsinnig viele Sachen, was mir jedoch sehr gut gefiel.

Die Charaktere:

Anja ist eine echte Chaosqueen und handelt sehr impulsiv. Als Hauptprotagonistin in einem Chick-Lit-Roman ist sie somit eine sehr gute Besetzung. Als Freundin in meinem persönlichen Umfeld wäre sie mir allerdings zu stressig. Jan hingegen ist der Ruhepol. Leider sorgt er mit stark überzogenen Eifersuchtsszenen für Stirnrunzeln. Besonders die Geschichten über die Auswanderer und Künstler, die Anja aufgrund ihres Berufes kennenlernt sorgen für Stimmung im Buch.

Fazit:

Am Ende ist alles irgendwie eine Spur too much. Trotzdem ein unterhaltsamer Chick-Lit-Roman der uns an tristen Wintertagen ins wesentlich freundlichere Spanien versetzt.

 

Kannst du dir vorstellen Auszuwandern oder ein Jahr in der Ferne zu verbringen?
Im Moment bin ich ja total in Argentienen verliebt. So eine hübsche Estancia mit vielen Schafen wäre schon etwas sehr Schönes 😉

Das ebook habe ich im Zuge einer Leserunde bei Lovelybooks gewonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.