Leseparty 2016

Categories QuerbeetPosted on
Leseparty 2016

Auch hier veranstaltet Primeballerina wird eine mehrtägige Leseparty. Die Leseparty ist sozusagen die Gegenveranstaltung zur Frankfurter Buchmesse. Alle daheim gebliebenen könenn sich so vernetzten und es so richtig krachen lassen. Immer wieder werden Fragen gestellt, um Diskussionsanregungen zu geben. In diesem Beitrag werde ich meine Antworten sammeln.
Leseparty 2016

Mit welchem Buch startet ihr in die #Leseparty? Welche Bücher nehmt ihr euch vor?

Bei einem Büchertauschspielchen auf Facebook habe ich viele tolle Bücher bekommen. Eines davon ist „Und nur der Mond schaut zu“ von Rochelle Majer Krich. Bis jetzt bin ich noch etwas skeptisch, aber mal schauen wie es weiter geht.

Vornehmen tue ich mir nicht wirklich was. Ich möchte das Wochenende und die Leseparty genießen und mir nicht durch irgendeine Vorgabe unnötige Stress machen.

Welche drei Bücher wollt ihr euch demnächst unbedingt kaufen?

Da die Adventszeit mit riesen Schritten naht, möchte ich mir vielleicht noch das ein oder andere Weihnachtsbuch zu legen. Ich hab hier noch „Glühwein, Mord und Gloria“ von Manfred Baumann aus dem Gmeiner Verlag liegen. Außerdem liebäugle ich noch mit „Alles schläft, einer wacht“ von Katrin Rodeit. Wie ihr seht ein weiterer Weihnachts-/Winterkrimi.

Gerne hätte ich noch eine richtig kitschige Weihnachtsgeschichte. Ich freue über eure Tipps in den Kommentaren!

Heute wollen wir von euch wissen, welches Buch euch zuletzt so richtig begeistert hat? 

Bei dieser Frage fällt mir auf, dass die letzten Bücher, die ich so gelesen habe alle eher mittelmäßig waren. Ja, „Lebe deinen Beat“ von Martin Klapheck war schon toll, allerdings denke ich bei so einer Frage nicht unbedingt an einen Ratgeber. Vermutlich war eines der letzten Bücher, das mich so richtig begeistert hat „Dieses Buch gehört meiner Mutter“ von Erich Hackl. Ein Buch über das Leben zu Zeiten des Kriegs in Österreich. Mit den kurzen, knackigen Geschichten, die ganz ohne Wertung geschrieben sind, ist dieses Buch etwas ganz Besonderes. Ein Buch, das mich so schnell sicher nicht mehr loslässt und an das ich in den seltsamsten Situationen denken muss.

Lest ihr auch gerne Liebesromane oder Bücher für’s Herz? Oder ist das gar nichts für euch? Was könnt ihr hier besonders empfehlen?

Von Zeit zu Zeit brauche ich Liebesromane. Wie bereits in den Kommentaren erwähnt, geht ständiger Mord und Totschlag wie in meinem geliebten Thrillern einfach nicht. Manchmal träume ich mich gerne in eine heile Welt. Den Glauben an die große Liebe hab ich ja sowieso (sitzt ja nur einen Meter entfernt von mir ;) ). So ein kitschiger Roman, bei dem man auf der ersten Seite weiß, das alles gut wird, tut von Zeit zu Zeit einfach gut. Hier kann ich folgende Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe, empfehlen:

Was lest ihr gerade? Beschreibt eure aktuelle Lektüre mit max. drei Stichwörtern.

Flach, vorhersehbar, „nice try“ – ja, ich weiß ein bisschen geschummelt ;)Ich lese noch immer „Und nur der Mond schaut zu“ von Rochelle Majer Krich. Die Story an sich ist ja eigentlich ganz nett. Allerdings besteht das Buch zu 90% aus Dialogen, was dann doch etwas anstrengend und oberflächlich wirkt. Schließlich würde niemand seine Gefühl derart direkt kommunizieren. Viel mehr werden diese Dinge über non-verbale Kommunikation mitgeteilte. Dinge, die man in wirklich guten Büchern, selbst wenn es nicht explizit geschrieben steht, einfach fühlt und versteht.

Da das Gastland der #fbm16 die Niederlande/Flandern sind, wollen wir wissen: könnt ihr Bücher empfehlen, die in den Niederlanden spielen? Oder Bücher von niederländischen Autoren? Falls ihr noch Buchempfehlungen für die passenden Bücher braucht, werdet ihr hier sicher fündig.

Sorry, bei dieser Frage muss ich passen. Da fällt mir spontan nix ein.

Seid ihr noch dabei? Kommt ihr zum Lesen oder seid ihr anderweitig beschäftigt? Wir haben hier erneut eine Frage: Habt ihr besondere Lesemacken oder Lesegewohnheiten? 

Lesen? Bei einer Leseparty? Verrückte Idee! :D
Ein paar Seiten habe ich schon geschafft. Abgesehen von der Leseparty hatte ich an diesem Wochenende bis jetzt auch viele Treffen mit Freunden und Familie, die mich vom Lesen abhielten. Allerdings eine Ablenkung, die ich sehr genossen habe.

Lesegewohnten….. Mmmh…. Ich liebe es am Wochenende noch ein Stündchen im Bett zu bleiben und zu lesen. Schnell ins Bad – Zähne putzen und Katzenwäsche, manchmal noch einen Kaffee dazu und dann im kuscheligen Bett lesen. Herrlich! Der absolute Luxus für mich. Ansonsten habe ich eigentlich keine wirklichen Lesegewohnheiten. Es ist mir egal ob nebenbei Musik läuft oder nicht und ich habe auch verschiedene Plätze an denen ich gerne lese. Besonders schön ist es natürlich in der Sonne am Meer. Sowie beispielsweise in Lovran, wo ich wirklich nur Zentimeter vom Meer entfernt war mit meiner Liege. Etwas, das man sich leider nicht allzu oft gönnen kann, das ich dafür aber umso mehr genieße.

Welchen Blog (egal ob Buch oder anderer Blog) habt ihr während der #Leseparty neu für euch entdeckt?

  • KeJas-Blogbuch: Eine schöne Mischung aus Büchern und inspirierenden Rezepten
  • Leselust: Alleine schon den Namen finden ich ansprechend und wenn ich dann so durch die Bücher stöbere, trieft das ziemlich gut meinen Geschmack.

Welche Bücher wollt ihr 2016 noch unbedingt lesen, die sich aber bereits schon auf eurem SuB befinden?

Obwohl mein SuB recht beachtlich ist, hab ich da nicht so einen Druck. Einzig auf das Weihnachtsbuch „Glühwein, Mord und Gloria“ von Manfred Baumann freue ich mich schon. Allerdings ist die Zeit für ein Weihnachtsbuch noch nicht wirklich reif.

Lest ihr denn auch Selfpublisher? Wenn ja – welche? Wenn nein – wieso nicht?

Ja, immer wieder gerne. Allerdings habe ich nicht das Bedürfnis jedes Buch fertig lesen zu müssen. Wenn es mir wirklich absolut nicht gefällt, breche ich es einfach ab. Das passiert nicht nur bei Selfpublisher.

17 comments

  1. Viel Spaß auf der Leseparty! Cool, das die Bücherliebe bis nach Österreich zelebriert wird! ;)
    Ein Weihnachtsbuch Tipp kann ich dir leider nicht geben (außer du bist ein drei Fragezeichen Fan). Aber falls du schöne Empfehlungen bekommst, bin ich auch neugierig.
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen

    1. Oh nein.. drei Fragezeichen sind leider gar nichts für mich :(
      Danke für deinen Besuch. Ich werde über die Weihnachtstipps berichten.
      Liebe Grüße und viel Spaß auf der Leseparty

  2. Aaahh ein Beitrag :D Und ohne google+ bei dem Kommentar ~ schwupps, ich bin hier happy *lach

    Oh Weihnachtskrimis, sehr fein ~ wobei Thriiller sind & bleiben mein Favorit wie man in meinem Beitrag unschwer erkennen kann ;)

    Liebe Grüße und weiteres schönes tanzen mit den Büchern

    1. Herzlich willkommen hier bei mir! :)
      Ja, Thriller sind schon toll. Von Zeit zu Zeit brauch ich dann aber trotzdem etwas richtig kitschig mädchenhaftes. Immerhin muss man ja auch die Hoffnung auf das Gute im Menschen und Happy Ends bewahren. Können ja nicht nur Mörder dort draußen rumlaufen :D
      Liebe Grüße und eine rauschende Partynach

  3. Oh Weihnachten naht wirklich in großen Schritte. Ich möchte dieses Jahr wieder „Das Weihnachtsglas“ lesen. Ansonsten liebe ich Weihnachtsgeschichten, wenn sie mit viel Liebe zusammen hängen :-) Hab noch gar nicht geschaut, was ich sonst so im Angebot habe- Werd hier nochmal vorbeischauen, vielleicht find ich auch einen Tip für mich.
    Achja die Petra Schier Roman könnte ich auch mal wieder raussuchen …

    1. „Das Weihnachtsglas“ ist schonmal ein vielversprechender Tipp. Vielen Dank!
      Bei Petra Schier bin ich sehr skeptisch ob ihre Bücher was für mich sind…
      Liebe Grüße und einen wunderbaren Abend

  4. Pingback: [Ankündigung] #Leseparty – die Alternative zur #fbm16 | primeballerina's books
  5. Ich nehme mir auch nichts Konkretes vor. Das Lesen der vielen Tweets und das Stöbern auf all den teilnehmenden Blogs nimmt einfach zu viel Zeit in Anspruch, als das ich viel zum Lesen kommen würde. Immerhin habe ich eine Leseprobe geschafft und die zweite steht in den Startlöchern. Zu viel mehr werde ich dann auch nicht kommen.

    1. Ich finde das auch gar nicht schlimm. Im Vordergrund steht ganz klar der Spaß! Und wenn die Leseparty mehr Spaß macht als das Lesen an sich, ist das doch auch völlig in Ordnung ;)

  6. Oh *freu* lieben Dank für deine Erwähnung!!
    aber *hüstel, bitte das KeJas mit e ;)

    Und viel geschafft, so bezgl lesen hab ich weniger, bin immer bei den anderen Bloggern :D und so schade, schon der letzte Tag!

  7. Guten Abend!
    Schön, dass uns allen die Leseparty so viel Spaß gemacht hat. Ich habe leider auch auf viel zu wenigen Blogs vorbei geschaut, so dass ich jetzt wenigstens noch ein paar liebe Grüße da lassen möchte. Ich finde es gut, dass du dich nicht unter Druck setzt, was das Lesen bestimmter Bücher angeht. ich gehöre auch eher zu denen, die Bücher abbrechen, als sich durchzuquälen, egal ob Selfpublisher oder Verlagsbuch.
    Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich
    LG
    Yvonne

  8. Ich habe mich auch total lange dagegen gewehrt „Ein ganzes halbes Jahr zu lesen“. Irgendwann hat sich die Neugier ihre Bahn gebrochen und was soll ich sagen… einfach wunderschön.

    1. Hast du denn auch schon die Fortsetzung gelesen bzw. den Filmen angesehen. Bis jetzt habe ich mich gegen beides gewährt. Irgendwie habe ich Angst, dass dadurch die Magie des Buches zerstört wird.

  9. Hey :)

    Wenn mich meine Erinnerung nicht komplett im Stich lässt, hat uns unser Deutschprof auch einmal Hackl lesen lassen (Kunststück, wenn man ein Ösi ist). Begeistern konnte es mich damals aber nicht … Überhaupt hab ich aus der Zeit nur wenig Bücher in Erinnerung, die ich wirklich toll fand (Da kommt einmal nach Dürrenmatt ziemlich lang nichts :D). Kompliment auch, dass du während der Leseparty Zeit zum Stöbern gefunden hast, ich hole es jetzt nach :).

    Liebe Grüße
    Ascari

    1. Obwohl ich selbst Österreicherin bin, hatte ich in der Schule keine Berührungspunkte mit Erich Hackl. Die Schule nimmt mit ihrer erzwungenen Interpretation von Werken den Spaß an ihnen.
      Erich Hackl kannst du guten Gewissens noch eine Chance geben.
      LG Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu