Küsse ernten - Ulla B. Müller
3 Sterne Chick-Lit & Liebesromane

Küsse ernten – Ulla B. Müller
★★★☆☆

Bea lebt glücklich an der Seite ihres Freundes Henrik, einem angesehenen Arzt. Henrik strebt nach Erfolg und möchte diesen mit einem schicken Penthouse in bester Lage zum Ausdruck bringen. Doch Bea steht der Sinn nach etwas viel Bodenständigerem. Ein kleines Häuschen am Land mit eigenem Garten ist ihr großer Traum. Als Henriks Tante überraschend verstirbt und ihm ein ebensolches Traumhaus vererbt, denkt Bea, dass alles gut wird. Doch stattdessen stürzt sie mit einem von der Tante initiieren Urban-Gardening-Projekt, den gehäuften Streitereien mit Henrik und einem schnuckeligen Cowboy als Nachbar ins Chaos

Ich habe schnell in die Geschichte gefunden. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und lässt die Seiten rasch vorüber fliegen. Die Idee der Geschichte an sich fand ich sehr gelungen, wenn auch das Ende bereits frühzeitig vorhersehbar ist.

Bea ist eigentliche eine taffe Frau. Dennoch wird sie zum Mäuschen sobald ihr Henrik gegenüber steht. Trotz der vielen Streitigkeiten spielt sie noch immer die brave Hausfrau für Henrik. Seine rohe Brutalität in den beschriebenen Sexszenen hat nichts mit Liebe oder Leidenschaft zu tun. Ich würde diese sogar als widerlich bezeichnen und verstehe nicht wieso Bea da macht.

Ein weiterer Widerspruch bei Bea war ihre Gartenleidenschaft. Das üppige Gemüse in ihren Kisten am Balkon ihrer Stadtwohnung wurde eingehend beschrieben. Als sie schließlich am Land Pflanzen setzen möchte, muss ihr Nachbar bei jeder Kleinigkeit helfen. Man kann kaum glauben, dass diese Frau schon einmal etwas gepflanzt oder ihre Hände mit Erde beschmutzt hat.

Ein sehr hübsches Wortspiel („Kü(rib)sse ernten“) hat die Autorin auf dem Cover eingebaut. Auch wenn die Kürbisse eine zentrale Rolle spielen, spielt das Buch im Frühling und ich hätte mir zumindest ein paar Frühlingsblumen auf dem Cover gewünscht.

Fazit:
Leichte, angenehme Unterhaltung für zwischendurch. Einige sehr gute Ideen, wenn auch viel vorhersehbar ist.

Mehr von Ulla B. Müller:
Mobbic Walking
4 Fragen an Ulla B. Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.