Night falls - Jenny Milchman
2 Sterne Thriller & Krimi

Night Falls: Du kannst dich nicht verstecken – Jenny Milchman

Die Handlung:

Sandy führt ein wunderbares Leben. Mit ihrem Traummann und ihrer wundervollen Tochter lebt sie in einem großen Haus mitten in der Natur. Doch schliddert sie in einen Alptraum als plötzlich zwei Männer in ihr Haus eindringen und sie und ihre Tochter gewaltsam festhalten. Langsam ordnen sich die Puzzlestücke in Sandys Kopf und sie hegt einen schrecklichen Verdacht wer sie da festhält. Hat ihre Vergangenheit sie nun eingeholt?

Die Rückblenden:

Die Geschichte wird von den Rückblenden getragen. Rückblenden in die Kindheit, die den Leser langsam verstehen lassen, was hier los ist und warum die Personen so handeln. Diese Rückblenden sind spannend und das absolute Highlight der Geschichte. Ich könnte mir sogar ein ganzes Buch lediglich mit den Geschehnissen der Vergangenheit vorstellen, das vielleicht etwas packender wäre.

Die Spannung:

… ist leider kaum vorhanden. Die Geschichte zieht sich ziemlich in die Länge und ist stellenweise auch nicht ganz schlüssig. Die kleinste Hoffnung auf Spannung wird durch zwei schlicht unnötige Kapitel aus Sicht des Hundes zerstört. Jenny Milchman profitiert von ihrem Schreibstil, der den Leser über die fehlende Spannung bis zum Schluss hinwegträgt. Während auf dem Lesezeichen noch großspurig „Der aufregendste Thriller des Jahres!“ angekündigt wird, ist davon im Buch selbst nicht viel zu finden.

Fazit:

Eine nicht wirklich neue Idee, die wenig spannungsreich umgesetzt wurde. „Night Falls“ profitiert von den sehr gelungen Rückblenden und dem schönen Schreibstil der Autorin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.