Berühre mich. Nicht. - Laura Kneidl
5 Sterne Chick-Lit & Liebesromane

Berühre mich. Nicht. – Laura Kneidl

Die Handlung

Ohne Geld, Wohnung und Freunde bricht Sage von Maine nach Nevada auf um zu studieren und die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Mit eisernen Willen stellt sie sich den Herausforderungen. Doch die Schatten der Vergangenheit lassen Sage nicht so schnell los. Immer wieder wird sie von ihren Ängsten eingeholt. Als sie schließlich einen Job in der Bibliothek findet, trifft sie dort auf Luca. Doch Luca ist nicht wie es auf den ersten Blick scheint. Er löst Gefühle in Sage aus, die ihr gänzlich neu sind.

Meine Meinung

Dieses Cover <3 Ich liebe es. Natürlich ist der Inhalt wichtiger als das Cover, aber wenn es schon mal ein derart gelungenes gibt, muss dies einfach erwähnt werden.

Gleich zu Beginn des Buches gibt es eine Playlist. Diese erschließt sich mir nicht wirklich. Egal. Einmal umgeblättert und schon beginnt die Lesefreude.

Berühre mich. Nicht. Laura Kneidl

Auch zum Inhalt bleibt mir nicht sehr viel mehr zu sagen als „Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch“. Der Aufbau und das Tempo ist perfekt.

Möchte man einen Kritikpunkt finden, muss man lange suche. Am Ende des Buches kommt eine geballte Ladung Erotik auf den Leser zu. Ich mag es lieber, wenn diese gleichmäßig über die Geschichte verteilt ist. Dennoch verstehe ich natürlich, dass dies hier nicht anders möglich gewesen wäre.

Sage Ängste sind nachvollziehbar beschrieben. Obwohl man erst im Laufe des Buches den Auslöser für die Ängste kennenlernt, fiebert man vom ersten Moment mit. Alleine die Beschreibung der Situation hat schon ausgereicht, um zu fühlen wie sich alles zusammenzieht und die Angst langsam hoch kommt.

Ich bewundere Sage für ihren Mut und ihren eisernen Will. Trotz der vielen Rückschläge steht sie immer wieder tapfer auf und kämpft weiter. Sie gibt ihren Ängsten nicht nach und versucht sich ihnen gezielt immer wieder in kleinen Schritten zu stellen. Man möchte vor Wut schreien, wenn sie dann dennoch wieder von einer Panikattacke eingeholt wird.

Fazit
★★★★★

Ein wunderschönes, berührendes Buch, das ich von Herzen liebe. Gleich nach dem Lesen habe ich im Online Shop meines Vertrauens Teil 2 „Verliere mich. Nicht.“ geordert. Nun heißt es Daumendrücken, dass das gute Stück bald bei mir ankommt und ich die große Liebes- und Leidensgeschichte von Sage weiterlesen kann.

Es wäre ja nicht, so dass hier nicht genug Lesestoff rumliegt, wie die #SUBventure beweist. Wenn mich eine Reihe jedoch so richtig gefangen hat, gibt es einfach keinen Halt mehr und ich muss sofort wissen wie es weitergeht.

Ich habe das Buch bei einer Leserunde von Lovelybooks und LYX gewonnen. Vielen Dank!

1 Kommentar

  1. Pingback: Meant to be - Claudia Balzer * lesefreude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu