Erfolgreich tot – Margot Jung

Categories 4 Sterne, Thriller & KrimiPosted on
Erfolgreich tot - Margot Jung

Der Inhalt

Starköchin Francesca Carlotti wird für ein Motivationsseminar auf Sylt gebucht. Mit einem durchgeknallten Maler, einer Fitness-Bloggerin, einer alternden Moderation und den Motivationsgurus soll sie den Teilnehmer zeigen, wie man erfolgreich wird.

Als ein Teammitglied tot am Strand aufgefunden wird, ist es vorbei mit dem motivierendem Seminar und die Suche nach dem Mörder beginnt.

Meine Meinung

Bereits der erste Teil „Liebe, Tod und Tofu“ rund um die Fernsehköchin Francesca Carlotti hat mir sehr gut gefallen. Somit habe ich mich über das Wiedersehen gefreut. Es ist jedoch problemlos möglich „Erfolgreich tot“ und „Liebe, Tod und Tofu“ unabhängig von einander zu lesen.

"Liebe, Tod und Tofu" und "Erfolgreich tot" von Margot Jung

Das Buch ist auf glänzendem, dickem, sehr hochwertigem Papier gedruckt. Dadurch ist es allerdings leider recht schwer. Die Zeichnung auf dem Cover ist sehr stimmungsvoll und passt hervorragend zur Geschichte. Schade, dass es in „Erfolgreich tot“ nur eine weitere Illustration im Buch im selbst gibt.

Aber nun zum Inhalt. Francesca Carlotti ist eine tolle, sympathische Powerfrau. Ihre Familiekonstellation ist etwas chaotisch. Davon lässt sie sich jedoch nicht unterkriegen. Dass plötzlich eine wunderschöne Blondine bei ihrem neuem Herzensmann einzieht, lässt sie ganz und gar nicht kalt.

Natürlich wird auch von Zeit zu Zeit gekocht. Das Essen nimmt jedoch keinen so großen Raum mehr ein. Das „Für immer erfolgreich“ Seminar und seine schrägen Redner stehen im Fokus und das ist auch gut so. Mit dem Motivationsseminar nimmt sich Margot Jung einem gehypten Thema an. Von Büchern, Webinaren und Seminaren wird uns schier eine unendliche Fülle an Möglichkeiten zur Selbstoptimierung und zu einem erfolgreichen Leben geboten.

Erfolgreich tot - Margot Jung

Margot Jung nimmt dabei einen eher kritischen Standpunkt ein. Zu oft wird bei dem ganzen Optimierungs- und Erfolgswahnsinn für mich der eigentliche Sinn im Leben außen vorgelassen. Was heißt denn nun erfolgreich sein? Hat das immer etwas mit einem hoch bezahlten Job zu tun? Ist es die berufliche Selbstständigkeit? Oder sollten wir uns nicht viel mehr darauf konzentrieren Dinge zu tun, die uns Spaß machen? Zeit mit den Menschen zu verbringen die wir lieben. Und die Freude und Erfüllung in den kleinen alltäglichen Dingen zu entdecken und schätzen.

Was mich trotz aller propagierter Offenheit von Francesca sehr gestört hat, sind die seltsamen Umschreibungen bezüglich der sexuellen Orientierung ihres Sohnes Cosimo. Als ihr schwuler Sohn später als verabredet nach Hause kommt, keimt in der Mutter die Hoffnung, dass er sich mit einem Mädchen trifft und vielleicht überraschender Weise doch nicht schwul ist. Immerhin hätte sie gerne Enkelkinder. Was soll denn das? So funktioniert das doch nicht!

"Erfolgreich tot" - Krimi auf Sylt von Margot Jung

Auf den ersten Seiten findet man eine Landkarte von Sylt mit den wichtigsten Schauplätzen des Buches. Das hilft Lesern wie mir, die Sylt nicht kennen, die Geschehnisse besser einordnen zu können. Margot Jung zeigt uns trotz rauem, schlechtem Wetter, das uns die gesamte Geschichte begleitet, einige schöne Flecken der Insel. Vor allem die Kupferkanne würde ich gerne einmal besuchen. Ein geschichtsträchtiges Gebäude, das es tatsächlich gibt und nicht der Fantasie der Autorin entsprungen ist.

Fazit

★★★★☆

„Erfolgreich tot“ ist ein weiterer gelungener Fall mit der Fernsehköchin Francesca Carlotti. War im ersten Teil „Liebe, Tod und Tofu“ noch das Essen und Kochen sehr im Vordergrund, wirkt dieser kulinarische Krimi nun wesentlich reifer und erwachsener.

Ein unterhaltsamer Krimi mit sympathischen Figuren. Ich hoffe, dass dies nicht die letzte Begegnung mit Francesca und ihrer liebenswert verrückten Familie war. Letzten Endes haben mir die seltsamen Umschreibungen rund um Cosimo und seiner Homosexualität derart sauer aufgestoßen, dass ich schweren Herzens einen Stern abziehe.

Der 3H Verlag hat mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Let’s talk

Krimis, die uns etwas über einen schönen Urlaubsort erzählen und Fernweh wecken – unternimmst du gerne literarisch mörderische Reisen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu