Reue - Sascha Berst-Frediani
4 Sterne Thriller & Krimi

Reue – Sascha Berst-Frediani

Die Handlung

Sabine ist eine junge, erfolgreiche, hübsche Bankangestellte. Ihr Ehemann ein derber Bundeswehr Oberleutnant. Sein Beruf bedingt, dass er nur am Wochenende zu Hause ist. Sabine ist mit dieser Situation mehr als zufrieden und genießt die freie Zeit. Eigentlich ist als perfekt. Bis Sabine beginnt ein gefährliches Spiel mit ihrem Untermieter Thomas zu spielen. Aus Spiel wird Ernst und als sie die Karten auf den Tisch legen will, ist es zu spät und einer tot.

Meine Meinung

„Reue“ ist eine geniale Geschichte mit Leidenschaft und Eifersucht. Aus unschuldigem Geplänkel wird bitter Ernst. Sascha Berst-Frediani hebt sich mit einer harten, nüchternen Sprache von der Maße ab.

Die Spannung wird gekonnt aufgebaut. Die Gewissensbisse, die Leidenschaft und die Sehnsucht ist beinahe greifbar. Und das Ende ist dann um so überraschender wie auch erschreckend.

Reue - Sascha Berst-Frediani

Die sehr kurzen Kapitel sorgen dafür, dass man immer weiter liest und noch schnell ein weiteres Kapitel liest. Die damit einhergehenden Sichtwechsel sorgen für ein rasantes Tempo.

Das Leben auf dem Dorf wird gut dargestellt. Das Getratsche, die Gerüchte und die Resignation. Wenn sich eh schon alle das Maul zerreißen, kann man es auch wirklich tun.

„Natürlich war da wenig Liebe, so mit Schmetterlingen im Bauch und so, aber hey, wer braucht schon Schmetterlinge im Bauch? Die haben da doch gar nichts zu suchen! Die gehören in den Garten.“
Seite 178

Die Männer in „Reue“ waren mir jedoch an vielen Stellen zu klischeebehaftet. Der Oberleutnant, Alkoholiker, brutal, selbstzerstörerisch, mit Vorliebe für das Pfuff. Doch bei seiner Frau wird mit anderen Maßstäben gemessen. Natürlich muss ein Mann seine Bedürfnisse mit (käuflichen) Sex befriedigen. Eine Frau stehen diese außerehelichen Rechte jedoch nicht zu.

Sabine wird viel zu sehr auf ihr Äußeres reduziert und spielt das Spielchen gerne mit zu weit geöffneten Blusen und kurzen Röcken mit. Sie handelt egoistisch und ist bereit für ihren eigenen Vorteil so einiges zu tun. Dennoch denke ich nicht, dass alle Männer so sind und auf derartiges Verhalten reagieren. Jeder Mann der Sabine auch nur sah, wurde aufgrund ihrer Reize sofort schwach und das Kopfkino beginnt sich wild zu drehen.

Die Aufmachung des Hardcovers ist sehr gelungen. Das Cover ist ein sehr dicker, stabiler Karton. Das sorgt dafür, dass das Buch auffällig angenehmer in der Hand liegt und sorgt für Lesekomfort.

Reue - Sascha Berst-Frediani - Einband

Fazit

★★★★☆

Ein erbarmungsloser Krimi mit viel Leidenschaft, Eifersucht und Leid. „Reue“ überzeugt mit harter, deutlicher Sprache und einem brillanten Ende. Die Männer sind mir zu einfach dargestellt, erliegen jedem weiblichen Reiz und haben ständige nur das Eine im Kopf. Hier hätte ich mir mehr Tiefgang und vor allem Vielfalt gewünscht.

Der Gmeiner Verlag hat mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

5 Kommentare

  1. Hallo Sabrina,

    eine schöne Rezension zu Reue hast Du da geschrieben. Ich finde es spannend, wie sehr das Buch polarisiert! Wenn Du nichts dagegen hast, würde ich Deine Rezension gerne auf meinem Blog verlinken. Sollte das nicht ok für Dich sein, dann melde Dich bitte.

    Ich geh jetzt noch ein bisschen bei Dir stöbern, Krimi und Thriller sind auch meine Lieblings-Genres.

    Viele Grüße
    Kerstin

    1. Hallo Kerstin!

      Sehr gerne darfst du meine Rezension verlinken! Ich geh gleich mal schauen, wie dir das Buch gefallen hat.

      Liebe Grüße
      Sabrina

  2. Pingback: angeltearz liest - Rezension | Reue von Sascha Berst-Frediani
  3. Hey Sabrina,

    ja dieses Buch löste so manche Emotion bei einem aus. Was andere mochten, ärgerte mich sehr, nämlich das Ende. Damit kam ich absolut nicht zurecht. Allerdings gefiel mir die Atmosphäre des Buches, da die ländlichen Beschreibungen sehr gut dargestellt wurden.

    Ich hoffe ich darf dich verlinken, denn so eine Rezension sollte man zeigen.

    Liebe Grüße, Anja

    1. Hallo Anja!

      Mit dem Ende kam ich in der Tat sehr gut klar. Es war für mich etwas, mit dem sich das Buch abhebt.

      Ich freue mich, wenn du meine Rezension verlinkst und werde gleich mal schauen, wie dir das Buch gefallen hat.

      Liebe Grüße
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu

About me
Sabrina

Sabrina

Ich bin Sabrina und berichte hier über meine Leseleidenschaft (Thriller, Krimi, Chick-Lit,…) abgerundet wird dies durch meine Reisen und Ausflugstipps.

#WiderDasVergessen

Wider das Vergessen - Challenge

Ich bin im

Amazon Partnerprogramm

Alles Amazon Links sind Affiliate Links. Das heißt ich erhalte eine kleine Provision von Amazon, wenn du darüber kaufst. Der Preis bleibt für dich unverändert. Das hilft mir den Betrieb des Blogs zu finanzieren.

Kategorie
Blogger Relations

Professioneller Leser Rezensionen veröffentlicht Blogheim.at Logo

DSGVO Leitfaden

DGSVO Leitfaden für Blogger