Der lachende Kontinent – Bernd Dörries

Categories 5 Sterne, SachbuchPosted on
Der lachende Kontinent - Bernd Dörries

„Der lachende Kontinent“ beinhaltet Geschichten aus 34 Subsahara-Ländern. Unterhaltsam zeigt uns Bernd Dörries eine Seite von Afrika abseits der gängigen Klischees.

Der Inhalt

Afrika – Der Kontinent der drei K: Krieg, Korruption, Katastrophe. Doch ist das wirklich so? Der Journalist Bernd Dörries macht sich auf und besucht 34 Länder südlich der Sahara. Er lernt den Alltag kennen, findet Hoffnung, Aufbruchsstimmung und Stagnation. Bei seiner Expedition ins unbekannte Afrika zeigt uns Bernd Dörries wie vielseitig dieser wunderbare Kontinent ist.

Meine Meinung

Ich bin ein großer Afrikafan. Neben Ägypten und Tunesien war ich bereits in Äthiopien und in São Tomé & Príncipe. Dabei ist jedes dieser vier Länder ganz unterschiedlich und auf jeden Fall ganz anders als das Bild, das man pauschal von „Afrika“ vermittelt bekommt.

Der lachende Kontinent - Bernd Dörries

34 Länder auf 282 Seiten zu packen, dabei kann man natürlich nie jedes Land vollständig analysieren und dem Leser vermitteln. Bernd Dörries erhebt auch keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Viel mehr möchte er uns die unbekannten und unerwarteten Gesichter Afrikas zeigen.

„Der lachende Kontinent“ ist keine Verherrlichung. Direkt spricht Bernd Dörries auch die vielen Missstände an, die nach wie vor in Afrika, aber vermutlich auch sonst überall auf der Welt herrschen, an. Spendengelder die irgendwo versickern und den langen Weg bis zu den tatsächlich Bedürftigen niemals schaffen. Aber auch die scheinheiligen Hilfsgütertransporte der Europäer, die unter dem Deckmantel der Nächstenliebe ganze Wirtschaftszweige in Afrika zerstören, thematisiert Bernd Dörries.

Der lachende Kontinent - Bernd Dörries

Vom „Canes in Afrika“ über das römische Afrika und das „Venedig in Afrika“ schreib Bernd Dörries von sinnlosen Vergleichen. Denn eins ist, wie der Autor immer wieder betont, gewiss: Afrika ist einzigartig und muss sich keinesfalls verstecken oder kleinmachen.

Die wohl größte Gefahr beim Lesen von „Der lachende Kontinent: Expeditionen ins unbekannte Afrika“ ist das akute Fernweh, das dieses Buch auslöst. So viel einzigartiges und wunderschönes gibt es in Afrika zu entdecken. Dabei ist das Bereisen vieler dieser Länder viel sicherer als uns oft in den Medien vermittelt wird. Und vor allem auch die Freundlichkeit der Afrikaner ist groß. Dass es überall auf dieser Welt auch böse Menschen gibt, ist unbestritten.

Der lachende Kontinent - Bernd Dörries

Fazit

★★★★★

Sehr unterhaltsam und kurzweilig zeigt uns Bernd Dörries in „Der lachende Kontinent“ neue Seiten der Subsahara-Länder. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben, erzählt er Geschichten, die anders sind als vieles was in unseren Köpfen oft vorherrschest, wenn wir an Afrika denken.

Jedes Land in Afrika ist einzigartig, hat seine guten wie auch schlechten Seiten und ist so viel anderes als die gängigen Klischees.

Benevento Publishing hat mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Let’s talk

Warst du schon einmal in Afrika? Erzähle mir in den Kommentaren von deinen Erlebnissen in Afrika oder welche Länder du gerne mal bereisen würdest!

Der lachende Kontinent - Bernd Dörries

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu