Maroni, Mord und Hallelujah - Manfred Baumann
5 Sterne Thriller & Krimi

Maroni, Mord und Hallelujah – Manfred Baumann

„Die christliche Kirche, die einen Gemarterten als anbetungswürdigen Gottessohn zur Schau stellte, in Vielem einem frauenverachtenden Zug zeigte und ihren Anhänger mit Höllenverdammnis und Strafe einzuschüchtern versuchte, war ihm mehr als suspekt.“

Nach dem ich bei „Glühwein, Mord und Gloria“ zum ersten Mal mit Kommissar Merana in Berührung gekommen bin, verfolgt er mich nun, worüber ich sehr froh bin. Erst vor zwei Tagen habe ich die brandneue Verfilmung von Meranas viertem Fall „Drachenjungfrau“ im Fernsehen gesehen. Auch wenn ich mir den Kommissar etwas älter und dicker vorgestellt habe, freue ich mich, dass mit Manuel Rubey einer meiner Lieblingsschauspieler in die Rolle des Kommissar Merana geschlüpft ist.

„Maroni, Mord und Halleljuh“ ist ein weiter Band mit vier kriminellen Weihnachtsgeschichten indem Kommissar Merana, Otmar Braunberger und Carola Salman ermitteln. Dabei könnten die Geschichten nicht abwechslungsreicher sein.

Maroni, Mord und Hallelujah

Eigentlich wollte Merana mit seinen beiden Kollegen den Adventabend gemütlich auf dem Salzburg Christkindlmarkt ausklingen lassen. Als dann plötzlich das Christkind mit gezückter Pistole vor ihm steht, gilt es einen seltsamen Mord aufzuklären. Manfred Baumann beweist einmal mehr, dass er mit gezielten Sätzen die herrliche Stimmung und das Wohlgefühlt beim Christkindlmarkt-Besuch ganz einfach ins heimische Wohnzimmer holen kann.

Otmar und die Weihnachtskekserlfee

Kommissar Merana weilt in Wien und so muss Otmar diesen Fall ganz alleine lösen. Salzburg sucht in einer Live-Sendung die Weihnachtskekserlfee. Otmar Braunberger darf als Jurymitglied mit dabei sein. Das plötzlich ein Jurymitglied röchelnd am Boden liegt, ist allerdings nicht Teil der Show. Otmar beginnt zu ermitteln.

Stern. Taler. Kind.

„Stern. Taler. Kind.“ lässt uns hinter 24 Adventkalendertürchen blicken. Während am Anfang noch völlig unzusammenhängende Geschichten erzählt werden, ergibt sich am Ende doch ein großes Ganz. Die Geschichte ist spannend und gekonnt aufgebaut. Lediglich diese Idee mit dem Adventkalender und den Beschreibung der Bilder hinter den Türchen hat sich mir nicht ganz erschlossen.

Raunacht

In „Raunacht“ widmet sich Manfred Baumann wieder den alten Traditionen. Die furchteinflößenden Schiachperchten verbreiten Angst und Schrecken, während die Schönperchten mit ihren Tänzen verzaubern. Aber auch die Gefahr die von weißer Wäsche ausgeht, die an Raunächten zum Trockenen aufgehängt wird, thematisiert Manfred Baumann. Verpackt ist dies alles in eine spannende Geschichte.

Fazit:

Vier unterschiedliche Geschichten, die den Leser auf Weihnachten einstimmen und alte Bräuche aufgreifen oder einfach nur unterhalten. Der liebenswerte Kommissar Merana hat mit mir definitiv einen neuen Fan gewonnen!

 

„Maroni, Mord und Hallelujah“ ist Teil des „Herbei, o ihr Mord“ ebook-Weihnachtspakets.

Der Gmeiner Verlag hat mir das ebook-Weihnachtspaket freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

3 Kommentare

  1. Hey,

    ich bin gerade eher zufällig auf deinem Blog gelandet, in der Hoffnung vielleicht ein neues gutes Buch zu finden. Und als ich schon dachte ich finde nichts mehr, ist mir dieser Beitrag untergekommen. Ich finde die Rezension wirklich toll geschrieben und ich werde mir das Buch jetzt etwas genauer angucken.

    Schau doch mal bei meinem Blog vorbei, vielleicht ist da ja auch etwas für dich mit dabei.

    Liebe Grüße
    Der Captain

    https://captainbooksweb.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.