Posts tagged Monatsrückblick

Lesemonat November in Zahlen

Aktuell mag es nicht so richtig klappen mit dem Lesen. Ich nehme mir viel zu selten Zeit dafür und so habe ich im November lediglich 3 Bücher beendet. Ein weiteres Buch hab ich im Dezember bereits beendet. Zudem lese ich aktuell vor dem Einschlafen immer ein paar Seiten aus „Audrey Hepburn und der Glanz der Sterne“. Da komme ich nicht so richtig voran, da die Müdigkeit schnell gewinnt. Außerdem schleppe ich noch zwei weitere Bücher seit einigen Wochen mit mir herum. Abbrechen mag ich sie nicht, aber weiterlesen auch nicht…. Read More

Lesemonat Oktober in Zahlen

Der Oktober ist vorbei und wir stehen vor dem nächsten Lockdown. In dieser Situation optimistisch nach vorne zu blicken, ist nicht immer leicht. Gut, dass wir Bücher haben. Denn so gelingt es die Realität für ein paar Stunden zur Seite zu schieben und in eine andere, leichtere Welt abzutauchen. Während ich in den vergangenen Jahren immer gerne die Nominierten für den Deutschen und Österreichischen Buchpreis las, habe ich heuer lediglich „Doppelte Spur“ von Ilija Trojanow gelesen. Viel zu schwer erschienen mir die Bücher in einer Zeit in der ich mich… Read More

Lesemonat September in Zahlen

Lesetechnisch war der September alles andere als optimal. Es gab so viel zu tun und wenn ich dann mal Zeit für mich hatte, habe ich lieber Serien geschaut. Dafür habe ich mittlerweile „Lucifer“ und „Little Fires Everywhere“ fertig geschaut. Ein Buch pro Woche ist sich dann doch irgendwie ausgegangen. Dass ich dabei deutlich unter 1.000 Seiten gelesen habe, hat mich dann selbst erschreckt. So wenige habe ich vermutlich zuletzt im Kindergarten gelesen. Vielleicht muss ich mir auch einfach wieder ein paar leichtere Lektüren zulegen, die man auch ganz ohne große… Read More

Lesemonat August in Zahlen

Wow was war den im August los? 10 Bücher und über 3256 Seiten habe ich im August gelesen. „Shakespeares Labyrinth“ von Michael Gruber habe ich auf Seite 196 von insgesamt 538 abgebrochen. Natürlich gehen nur die gelesenen Seiten in die Statistik ein. Das Buch habe ich voriges Jahr zu Weihnachten im Zuge eines Secondhand-Wichtelns bekommen. Da ich gerne Thriller lese und Shakespeare sehr verehre, war es ein wohl ausgewähltes Geschenk. Deswegen finde ich es doppelt Schade, dass mich die Story langweilte und einen sexistischen Unterton hatte. Abgesehen von „Shakespeares Labyrinth“… Read More

Lesemonat Mai in Zahlen

Wenn schon das Reisen in der Realität nicht möglich ist, dann zumindest mit Büchern. So habe ich im Mai literarisch gesehen gleich 4 Kontinente und 6 Länder besucht. Fun Fact: Die Hälfte der besuchen Länder beginnt mit I. Die Wochenenden im Mai wurden zum Wandern / Spazieren und Lesen genutzt. 11 Bücher habe ich im Mai gelesen. Gleich 7 Bücher bekamen 4 Sterne. Also nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ ein recht gutes Monat. Mein Leseschwerpunkt sind im Moment Roman und Sachbücher. 5 Romane und 4 Sachbücher habe ich im… Read More

Lesemonat März in Zahlen

Der März war ein Monat, den man kaum in Worte fassen kann. Da wir über DAS Thema e schon mehr als genug gelesen / gehört / gesprochen haben, lasse ich das jetzt einfach aus. Den St. Patrick’s Day am 17. März hab ich heuer wieder mit meinem grünen Hütchen gefeiert. Einen einem Beitrag hab ich ein paar irische Lesetipps zusammengefasst. Während ich mich Februar nicht sooo das glückliche Händchen mit meiner Buchauswahl hatte (durchschnittliche Bewertung 2,80) lief es im März richtig gut. 4,13 war die durchschnittliche Bewertung im März. Gleich… Read More

Lesemonat Februar in Zahlen

Glücklicherweise bescherte uns der Februar 2020 einen Bonustag. Den 29. Februar habe ich für ausgiebiges Nichtstun und viel Lesen genutzt. Somit konnte ich mit „Die schönen Mordschwestern“ gestern noch ein Buch beenden und habe 10 Bücher im Februar gelesen. Eines habe ich auf Seite 292 von 486 abgebrochen – „Puppenspiel“ von Andreas Aschberg. Obwohl ich im Februar zwar relativ viel gelesen habe, spricht die durchschnittliche Bewertung mit 2,8 leider nicht unbedingt für die Qualität meiner gelesenen Bücher. Oder war ich im Februar vielleicht einfach kritischer als sonst? Denn jedes Buch… Read More

Lesemonat Jänner in Zahlen

Im Jänner habe ich 6 Bücher gelesen. Um mein gesetztes Ziel von 100 Bücher für 2020 zu erreichen, müsste ich im Monat jedoch durchschnittlich 8,33 Bücher lesen. Insofern sieht es nicht gaaanz so gut aus. Allerdings habe ich aktuell 3 Bücher angefangen und bin allen 3 bereits über der Hälfte. Mit meinem Jahresleseziel jedes Monat mindestens einen Klassiker beziehungsweise am Jahresende mindestens 12 Bücher aus meiner Reclam-Sammlung gelesen zu haben, bin ich voll im Plan. Allerdings steht meine Rezension zu „Weh dem, der lügt“ noch aus. Gelesene Bücher: 6 Gelesene… Read More

Lesemonat Dezember in Zahlen

Vor allem seit meinem Weihnachtsurlaub habe ich endlich mal wieder viel Zeit zum Lesen. So habe ich im Dezember 7 Bücher und 2455 Seiten gelesen. Ob das gereicht hat um meine Jahresleseziele für 2019 zu erreichen und was ich mir lesetechnisch für 2020 vornehme, erzähle ich dir schon bald in „Lesejahr 2019 in Zahlen“ mit einer ausführlichen Statistik für das gesamte Jahr. Für die Weltenbummler-Challenge habe ich im Dezember noch mal richtig Gas gegeben. Die 7 gelesenen Bücher spielen in 6 verschiedenen Ländern. Mit Bulgarien, Island und Norwegen habe ich… Read More

Lesemonat Oktober in Zahlen

Huch was ist den da passiert? Gleich 10 Bücher habe ich im Oktober gelesen. Und das obwohl ich gefühlt gar keine Zeit zum Lesen hatte. Das bringt mich meinen Jahresziel, das ich eigentlich schon abgeschrieben habe, eine gutes Stück näher. Aktuell stehe ich bei 75/100. Ob ich es im November & Dezember wirklich schaffe noch 25 Bücher zu lesen? Wetten werden gerne in den Kommentaren entgegengenommen. Allerdings muss ich als Monatsfazit doch anerkennen, dass die Qualität des Lesestoffs deutlich vor der Quantität stehen sollte. Gut ich habe jedes Buch nach… Read More