Lesemonat August in Zahlen

Wow was war den im August los? 10 Bücher und über 3256 Seiten habe ich im August gelesen. „Shakespeares Labyrinth“ von Michael Gruber habe ich auf Seite 196 von insgesamt 538 abgebrochen. Natürlich gehen nur die gelesenen Seiten in die Statistik ein.

Das Buch habe ich voriges Jahr zu Weihnachten im Zuge eines Secondhand-Wichtelns bekommen. Da ich gerne Thriller lese und Shakespeare sehr verehre, war es ein wohl ausgewähltes Geschenk. Deswegen finde ich es doppelt Schade, dass mich die Story langweilte und einen sexistischen Unterton hatte.

Abgesehen von „Shakespeares Labyrinth“ hatte ich jedoch wieder mal ein glückliches Händchen. Von 10 gelesenen Bücher hat die Hälfte 5 von 5 möglichen Sternen bekommen. Die beiden Chick-Lit Bücher „Wo dich das Leben anlächelt“ von Jenny Colgan und „Kakadu-Sommer“ von Franziska Erhard waren meine Lesehighlights.

Allerdings gefiel mir auch „Spiel des Lebens: Auf der Suche nach den größten Fußballtalenten Afrikas“ von Sebastian Abbot extrem gut. Ein Sachbuch ist halt selten etwas das wirklich das Herz erreicht. Dennoch ein sehr lesenswertes Buch bei dem ich viel lernte. Nicht zu vergessen auch „Storybrand“ von Donald Miller: Das Buch hat mir direkt bei der Erstellung einer super genialen Landingpage geholfen. Jetzt warte ich darauf, dass die Conversions nur so eintrudeln.

Im Juli und August findet das bereits traditionelle #dickebüchercamp von Nordbreze statt. Dafür habe ich „Alle, außer mir“ von Francesca Melandri, „Kakadu-Sommer“ von Franziska Erhard und „Queenie“ von Candice Carty-Williams gelesen. Das ein Buch für das #dickebüchercamp zählt, muss es mindestens 500 Seiten haben. Erst als ich „Queenie“ in meine Lesestatistik eintrug, hab ich gemerkt wie dick das Buch eigentlich. Der Vor- oder auch Nachteil an ebooks.

Gelesene Bücher: 10

Gelesene Seiten: 3256

Autorinnen / Autoren : 6 / 4

Print / ebook: 7 / 3

Verlage: 9 (Aufbau, btb, Edel Books, Eichborn, GU, Piper, Reclam, Selfpublisher, Vahlen)

Meist gelesener Verlag: 2x Aufbau

Bereiste Kontinente: 3 (Afrika, Europa, Nordamerika)

Bereiste Länder: 6 (Äthiopien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada, USA)

Meist besuchtes Land: 2 x Großbritannien

Genre: 2 (Chick-Lit, Klassiker, Roman, Sachbuch, Thriller)

Meist gelesenes Genre: je 3x Roman und Sachbuch

Durchschnittliche Bewertung: 4,00

1 x ★★★★★

1 x ★★★★☆

0 x ★★★☆☆

3 x ★★☆☆☆

5 x ★☆☆☆☆

Shelfie - Mein Bücherregal

Rezensionen – Was ich im August gelesen habe:

Abbot, Sebastin – Spiel des Lebens: Auf der Suche nach den größten Fußballtalenten Afrikas

Ait Si Abbou, Kenza – Keine P@nik ist nur Technik: Warum man Algorithmen super tanzen kann und wie wir ihnen den Takt vorgeben

Böll, Heinrich – Der Mann mit den Messern

Carty-Williams, Candice – Queene

Colgan, Jenny – Wo dich das Leben anlächelt

Erhard, Franziska – Kakadu-Sommer

Gruber, Michael – Shakespeares Labyrinth

Lavoie, Marie-Renée – Tagebuch einer furchtbar langweiligen Ehefrau

Melandri, Francesa – Alle, außer mir

Miller, Donald – Storybrand

Lesemonat 2020

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu