Glück zu in der Rosenfellner Mühle!

Categories Reisen und AusflügePosted on
Silos der Rosenfellner Mühle

Silos der Rosenfellner MühleDie Rosenfellner Mühle blickt bereits auf eine lange Tradition zurück. So gibt es bereits Aufzeichnungen aus dem Jahre 1386 in denen die Mühle erwähnt wurde. Damals noch in gräflichem Besitz befindet sich die Mühle seit 1932 im Familienbesitz und wird in 3. Generation von Monika Rosenfellner geführt.

Eine Führung startet im kleinen aber sehr gut sortierten Mühlenladen. Hier kann man sich mit Produkten der Rosenfellner Mühle, beispielsweisen den hauseigenen Brotbackmischungen und mit hochwertigen Produkten aus der Umgebung ausstatten. Danach geht es zur Anlieferung und den 11 großen Silos. Unterschiedlichste Getreidesorten werden sowohl in Bio-Qualität als auch konventionell getrennt in den Silos gelagert. Dabei ist es relevant, dass das Getreide höchstens einen Feuchtigkeitsgehalt von 13-15% hat, da die Rosenfellner Mühle nicht über eine eigene Trocknungsanlage verfügt. So wird das Getreide vor jeder Abladung von den Müllern im Labor einer ca. einstündigen Prüfung unterzogen.

Bei einer Besichtigung der Mühle kann man durch die Mühle gehen und so das Müllerhandwerk hautnah erleben. Lediglich die noch von Hand durchgeführte Mischung und Abfüllung bleibt ein Betriebsgeheimnis.

Praktische Tipps, wie zum Beispiel welches Mehl für welchen Einsatzweck am besten geeignet ist, runden die Besichtigung ab. So wird die Type des Mehls aufgrund des Mineralstoffgehalts ermittelt. Umso dunkler das Mehl umso höher die Type. Um die Type zu bestimmten wird das Mehl unter Laborbedingungen in einem speziellen Ofen verbrannt. Die nicht brennbaren, überbleibenden Bestandteile zeigen den Mineralstoffgehalt des Mehls. Man spricht auch vom Aschegehalt des Mehls.

Ausgestattet mit 6 unterschiedlichen Brotbackmischungen aus der Rosenfellner Mühle bin ich nun bestens gerüstet und freue mich schon aufs Backen. Die Bio Bauernbrot-Backmischung konnte mich bereits geschmacklich aber auch vor allem durch die sehr lange Haltbarkeit des Brotes überzeugen.

Eine Besichtigung der Rosenfellner Mühle dauert rund eine Stunde, ist informativ und unterhaltsam. Die Rosenfellner Mühle ist eines von 331 Ausflugszielen, das mit der Niederösterreich CARD besucht werden. Dabei kann man eine Besichtigung der Mühle mit einer gültigen CARD so oft man möchte kostenlos mitmachen.

Besuchte Ausflugsziele im Mostviertel:

Erlebniswelten & Naturparks

Stifte

Museen & Ausstellungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu