Beschwipste Früchtchen und andere Weihnachtskatastrophen – Franziska Erhard

Der Inhalt

Nathan hat sich in seinem dicken Panzer verschanzt. Seine neuen Freunde in Notting Hill lassen diesen jedoch langsam bröckeln. Als sich dann noch diese einzigartige Frau immer mehr in Nathans Herz schleicht, wird es eng für ihn.

Den durchschaubaren Flirtversuchen von ihrem Kollegen Alfie versucht Cara vehement zu entgehen. Volle Kraft voraus lautet ihre Motto und so versucht sie Alfie mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Bis sich eines Tages ihre Herz doch langsam öffnet.

Meine Meinung

Willkommen zurück in Notting Hill und diesmal mit einer weihnachtlichen Geschichte. Während im realen Leben Weihnachtsmärkte flach fallen, können wir so zumindest mit Cara und Nathan durch die Stände flanieren und einen Glühwein genießen. Dabei bleibt es hoffentlich beim Genuss und die heißen, alkoholischen Getränke nehmen nicht überhand.

Denn eben dieses gemütliche Trinken mit Freunden auf dem Weihnachtsmarkt oder auch das feierliche Anstoßen hat sich Franziska Erhard als ernste Komponente in ihrem neusten Buch „Beschwipste Früchte und andere Weihnachtskatastrophen“ gesucht. Nach wie vor ist Alkohol in unserer Gesellschaft ein willkommener Begleiter und Menschen, die keinen Alkohol konsumieren werden komisch angesehen. Dabei passiert es viel zu schnell, das die Kontrolle verloren wird.

Den Gemüsehändler Nathan begegnen wir das erste Mal in „Verliebte Bücher und andere Schlamassel“. Bereits seit der ersten Begegnungen mit ihm möchte ich Nathan besser kennenlernen. Ein sympathischer, tiefgründiger, liebenswerter Mensch. Schön, dass er hier nun seine eigene Geschichte bekommt.

Nun ja, fast seine eigene Geschichte. Denn die Aufmerksamkeit muss er sich in „Beschwipste Früchtchen und andere Weihnachtskatastrophen“ mit Cara teilen. Auch sie kennen Leser der „Notting Hill“-Reihe bereits seit „Verliebte Bücher und andere Schlamassel“. Dabei ist Cara absolut keine Sympathieträgerin. Eine ehrgeizige, kühle Karrierefrau – so dachte ich zumindest bis jetzt immer.

Franziska Erhard schafft es einfach wie keine andere Autorin mich in eine andere Welt zu entführen und für ein paar Stunden die Welt um mich komplett zu vergessen. Beim Lesen habe ich den Geruch nach Zimt, Keksen und Weihnachten in der Nase. Ich freue mich auf kuschelige, gemütliche Abende und jede Menge Weihnachtsmusik. Also wer noch nicht in Weihnachtsstimmung ist, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Dabei verläuft der eigentliche Weihnachtsabend im Buch alles andere als harmonisch und trotzdem löst die Geschichte Vorfreude aus.

Fazit

★★★★★

„Beschwipste Früchtchen und andere Weihnachtskatastrophen“ verbreitet Weihnachtsstimmung. Ein warmes Gefühl bleibt zurück, dass uns zeigt wie wichtige Freunde sind. Der Mensch ist und bleibt ein soziales Wesen – auch wenn wir uns manchmal ganz anderes benehmen.

Ich empfehle die Teile der „Notting Hill“-Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Da die Protagonisten ab dem zweiten Teil zu Freunden werden, versteht man so vieles einfach besser. Grundsätzlich ist jedoch jeder Teile eine Lesefreude für sich alleine.

Franziska Erhard hat mir ein ebook zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Beschwipste Früchte - Franziska Erhard

Mehr zu Franziska Erhard

Alles nur ..?! - Reihe

Club Bonnier - Reihe

Notting Hill - Reihe

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu