Lesemonat Juli in Zahlen

Was war den im Juli los. Irgendwie hatte ich kaum Zeit und Lust zu lesen. Und so habe ich am Ende des Monat gerade mal 720 Seiten und 2 Bücher gelesen. Etwas relativieren muss man das ganze jedoch trotzdem.

Denn wie jedes Jahr im Sommer mache ich wieder beim #dickebuechercamp mit. Dabei lese ich „Alle, außer mir“ von Francesca Melandri. Mit 604 handelt es sich dabei um ein dickes Buch, das nicht immer leicht zu lesen war. Auch wenn ich einen großen Teil davon im Juli gelesen habe, habe ich es doch erst im August beendet. Genauso ging es mir übrigens mit einem weiteren Buch und so hab ich am 3.8. bereits 2 Bücher im August beendet.

Aktuell merke ich, dass mir Rezensionsexemplare immer mehr Stress beziehungsweise Druck machen. Deswegen werde ich versuchen, die hier herumliegenden noch zu lesen und mich dann meinem Sub zu widmen. Mal schauen wie gut das ganze gelingt, denn bei Erscheinen der ersten Herbstvorschauen habe ich natürlich schon das ein oder andere Exemplar angefragt. Das Lesen ist doch einfach ein Teufelskreislauf.

Gelesene Bücher: 2

Gelesene Seiten: 720

Autorinnen / Autoren : 1 / 1

Print / ebook: 1 / 1

Verlage: 2 (ecowin, Forever Ullstein)

Meist gelesener Verlag: je 1x

Bereiste Kontinente: 1 (Europa)

Bereiste Länder: 1 (Großbritannien)

Meist besuchtes Land: 1 x Großbritannien

Genre: 2 (Chick-Lit Sachbuch)

Meist gelesenes Genre: je 1x

Durchschnittliche Bewertung: 3,50

0 x ★★★★★

1 x ★★★★☆

1 x ★★★☆☆

0 x ★★☆☆☆

0 x ★☆☆☆☆

Shelfie - Mein Bücherregal

Rezensionen – Was ich im Juli gelesen habe:

Hibbert, Talia – Kissing Chloe Brown

Modderkolk, Huib – Der digitale Weltkrieg, den keiner bemerkt

Lesemonat 2020

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu