Lesemonat Juni in Zahlen
Querbeet

Lesemonat Juli in Zahlen

Seit Juni trage ich meine gelesenen Bücher fleißig in eine Tabelle ein und mache am Monatsende eine Auswertung. Und tatsächlich ist es mir gelungen, dass ich im Juli ebenso wie im Juni wieder 9 Bücher gelesen habe. Allerdings habe ich 272 Seiten weniger gelesen. Vor allem „Durst“ von Antoine de Saint-Exupéry hat mir mit den geraden mal 62 Seiten meinen Schnitt etwas ruiniert.  Dafür gibt es in den wenigen Seiten allerdings pure Lesefreude.

Gelesene Bücher: 9

Gelesene Seiten: 2557

Autorinnen / Autoren :  4 /5

Print / ebook: 5 / 4

Verlage: 7 (Ars Edition, C.H. Beck, Club Taschenbuch, GU, Piper, Reclam, Sommerburg Verlag), 1 Selfpublisher

Meist gelesener Verlag: Piper

Bereiste Kontinente: 4 (Afrika, Asien, Europa, Nordamerika)

Bereiste Länder: 7 (Großbritannien, Iran, Kanada, Libyen, Nepal, Niederlande, USA)

Meist besuchtes Land: – jedes Land einmal

Genre: 6 (Fantasy, Klassiker, Liebe, Ratgeber, Roman, Thriller)

Meist gelesenes Genre: 2x Ratgeber & Roman & Thriller

Durchschnittliche Bewertung: 3,77

3 x ★★★★★

1 x ★★★★☆

5 x ★★★☆☆

Lesestatistik - Lesemonat in Zahlen

Rezensionen – Was ich im Juni gelesen habe:

Amend, Lars – Why not?

Bijan, Donia – Als die Tag nach Zimt schmeckten

Colgan, Jenny – Die kleine Sommerküche am Meer

Jäger, Andreas – Power Women

King, Stephen – Schwarz (Der Dunkle Turm I)

Naumann, Melanie – Der Fedora Attentäter

Münninghoff, Alexander – Der Stammhalter

Saint-Exupéry, de Antoine – Durst

Winter, Meredith – Höhenrauschsaison

Lesemonat 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu