Lesejahr 2019 in Zahlen

Categories LesestatistikPosted on
Lesejahr 2019

Das Erreichen meines Lesejahresziel für 2019 wurde in den letzten Monaten immer unrealistischer. Habe ich 2018 unglaubliche 110 Bücher gelesen, so wollte ich auch 2019 die 100 erneut knacken. Das hätte jedoch bedeutet, dass ich im Dezember 20 Bücher lesen muss. 7 Bücher habe ich im Dezember gelesen und somit wurden es 2019 insgesamt 87 Bücher.

43 Bücher habe ich von Autorinnen gelesen. Damit liegen die Frauen mit 49% knapp vorne. 41 Bücher habe ich von Männern gelesen und 3 Bücher von einem Autorenduo (männlich und weiblich). Die Prints führen mit 67% deutlich vor den ebooks.

Obwohl ich das Gefühl habe größtenteils sehr gute Bücher gelesen zu haben, ist die durchschnittliche Bewertung doch „nur“ bei 3,55 Sternen von 5 möglichen. 2018 war die Durchschnittsbewertung mit 3,77 etwas besser. Die genauen Zahlen gibt es weiter unten in der Lesestatistik 2019.

Around the world

Literarisch gesehen habe ich 2019 4 Kontinente und 27 Länder bereist. Jeweils drei Länder in Afrika, Asien und Nord-/Mittelamerika. 19 europäische Länder habe ich zudem bereist. Im Zuge der Weltenbummler-Challenge findest du eine ausführliche Auswertung. Das ich doch tatsächlich kein einzige Buch gelesen habe, das in Südamerika spielt, hat mich überrascht. Vielleicht wird das ja 2020 wieder etwas.

Lesejahr 2019 in Zahlen
visited 27 states (12%)

Und auch im wirklichen Leben bin ich wieder herumgekommen und habe zwei Kontinente besucht (Afrika, Europa). Die größte Reise brachte mich nach Sao Tomé und Principe. Oh, was war das traumhaft. In meinen Instagram Highlights findest du ein paar Bilder und Videos dazu. Eventuell verbloge ich das ganze auch noch mal, wenn du Interesse hast. Sag mir das doch gerne in den Kommentaren!

Im Februar habe ich ein verlängertes Wochenende in Nürnberg verbracht. Eine tolle Stadt in der es jede Menge zu entdecken gibt. Auch wenn ich dazu bereits 2 Artikel grob in meinem Kopf geformt habe, habe ich es leider noch nicht geschafft darüber zu schreiben.

In der Vorsaison ging es dann Ende Mai nach Kroatien, genauer gesagt nach Krk. Einfach mal die Seele baumeln lassen und am Meer entspannen war der Plan, der auch ziemlich gut funktioniert hat. Dennoch habe ich mir natürlich auch ein bisschen etwas von der Insel angesehen. Zu meinen beiden Halbtagesausflüge auf Krk habe ich einen Beitrag geschrieben.

Auf der Stadtmauer von Krk

Gleich zweimal war ich 2019 in Tschechien. Ich war bereits vor einigen Jahren einmal im Prag. Für ein Footballspiel ging es im Frühjahr 2019 erneut nach Prag und ich habe das genutzt um mir die Stadt anzusehen. Ich habe einen Prag-Travel Guide für Buchliebhaber zusammengestellt. In „Kommunismus, Atombunker, Bier und mehr in Prag“ zeige ich dir ein paar weitere Sightseeing-Highlights.

Im Herbst verbrachte ich schließlich ein weiteres Wochenende in Tschechien. Diesmal in Krumau. Eine ganz traumhafte Stadt.

Theologischer Saal in der Strahov Bibliothek

Doch ist gar nicht immer notwendig das eigene Land zu verlassen. Denn ein paar Tage am Wörthersee eignen sich beispielsweise perfekt um sich zu entspannen und kleine Erkundungstouren zu machen. Oder auch Wanderung im Waldviertel in der Blockheide Gmünd sind sehr empfehlenswert.

Lesefreude am Wörthersee

Auch wenn ich 2019 vieles in Österreich gesehen habe, war ich etwas nachlässig mit dem Schreiben von Artikeln dazu. Denn auch Beitrag über Ried oder Kapfenberg stehen noch in der Timeline. Ich werde versuchen, die Beitrag noch zu schreiben (immerhin habe ich mir jede Menge Notizen gemacht) und 2020 diesbezüglich mehr neuen Content zu bieten. Denn in der Vergangenheit sind meine Reisebericht immer sehr gut bei dir angekommen. Erzähl mir gerne in den Kommentaren was dich besonders interessiert oder wie ich meine Artikel noch spannender für dich machen kann!

Konnte ich meine Leseziele 2019 erreichen?

Mein Leseziel der 100 Bücher konnte ich nicht erreichen. Am Ende waren es 87 Bücher und 26039 Seiten. Immerhin eine beachtliche Anzahl. Dass ich mein Leseziel 2019 nicht erreicht habe, ist gar nicht schlimm. Wenn ich über das Jahr 2019 reflektiere ist so viel großartiges passiert, das meine Zeit in Anspruch genommen hat, dass ich es mit einem wohligen Schmunzeln hinnehme meine Leseziel nicht erreicht zu haben.

In meinem Rückblick Lesejahr 2018 habe ich mir vorgenommen mehr von Stephen King zu lesen. Genauer gesagt wollte ich die „Der Dunkle Turm“ Reihe weiterlesen und mit „Doctor Sleep“ die Fortsetzung von „Shining“. „Doctor Sleep“ habe ich im Zuge des dicken Büchercamps dann auch tatsächlich gelesen. Es war jedoch das einzige Buch von Stephen King, das ich 2019 gelesen habe.

Doctor Sleep - Stephen King - Steam

Zu guter letzt wollte ich mehr Klassiker lesen. Ich sammle leidenschaftliche diese kleinen gelben Reclam-Bücher. Diese möchte ich alle lesen und auch rezensieren. So wirklich erfolgreich war ich diesbezüglich 2019 nicht. Ich habe mit „Antigone“, „König Ödipus“ und „Ödipus auf Kolonos“ die thebanische Trilogie von Sophokles gelesen und auch rezensiert. Außerdem habe ich „Ein idealer Gatte“ von Oscar Wilde gelesen. Hier steht allerdings noch die Rezension aus.

Leseziele 2020

Auch wenn ich 2019 die 100 Bücher nicht geschafft habe, nehme ich mir diese Zahl erneut für 2020 vor.

Außerdem möchte ich auch das Projekt „Klassiker“ noch eine weiteres Mal versuchen. 4 Klassiker in einem Jahr ist ganz okay. Doch vielleicht geht da noch mehr. Ich möchte probieren jedes Monat einen Klassiker zu lesen und somit dann am Jahresende insgesamt 12 Klassiker gelesen und rezensiert zu haben.

Shelfie - Mein Bücherregal

Lesestatistik 2019

Gelesene Bücher: 87

Gelesene Seiten: 26.039

Autorinnen / Autoren / Autorenduo :  43 / 41 / 3

Print / ebook:  58 / 29

Verlage: 69 (Benevento, Blanvalet, Brandstätter, Braumüller, Carlsen, Community Editions, DCI Institute, Diana, Diogenes, dip3, ecowin, Eichborn, emons:, Fischer, Frankfurter Verlagsanstalt, Gmeiner, Goldmann, Golkonda, GU, Güters Loher Verlagshaus, Hanser, Heyne, Hoffmann und Campe, kailash, Kindler, Kremayr & Scheriau, Luchterhand, Piper, Reclam, Redline, Residenz Verlag, Riverfield, Rowohlt, Rütten & Loening, Selfpublisher, Splitter, Tyrolia, Ullstein, Wagenbach)

Meist gelesener Verlag: 9 x Gmeiner, gefolgt von 6 x Selfpublisher und je 5 x Braumüller und Rowohlt

Bereiste Kontinente: 4 (Afrika, Asien, Europa, Nord-/Mittelamerika)

Meist besuchter Kontinent: 59 x Europa

Bereiste Länder: 27 (Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, China, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Ghana, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Japan, Kanada, Kenia, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Russland, Schweden, Schweiz, Somalia, Südkorea,Tschechien, USA)

Meist besuchtes Land: 15 x Deutschland, gefolgt von 12 x Österreich und 9 x Großbritannien

Genre: 11 (Biographie, Chick-Lit, Dystopie, Graphic Novel, Klassiker, Krimi, Ratgeber, Roman, Sachbuch, Thriller, Weihnachten)

Meist gelesenes Genre: 21 x Roman, gefolgt von 16 x Krimi

Durchschnittliche Bewertung: 3,55

23 x ★★★★★
27 x ★★★★☆
16 x ★★★☆☆
179 x ★★☆☆☆
4 x ★☆☆☆☆

Let’s talk

Wie viele Bücher hast du 2019 gelesen? Hast du Leseziele für 2020 und falls ja welche? Erzähle mir davon in den Kommentaren!

Lesemonat 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu